Manuel Antonio Nationalpark
Manuel Antonio Nationalpark
CR.Nationalpark Manuel Antonio 1 Ausblick auf die tropischen Wälder des Manuel Antonio Nationalparks
CR.Nationalpark Manuel Antonio 1 Ausblick auf die tropischen Wälder des Manuel Antonio Nationalparks
CR.Nationalpark Manuel Antonio 4 Strand des Manuel Antonio Nationalparks aus der Perspektive einer Drohne
CR.Nationalpark Manuel Antonio 3 Drei Affen im Manuel Antonio Nationalpark
CR.Nationalpark Manuel Antonio 2 Strand des Manuel Antonio Nationalparks
Alle anzeigen

Überblick

Mit nur 19,83 km² ist der Nationalpark Manuel Antonio der kleinste, allerdings auch der beliebteste Park des Landes. In den tropischen Wäldern verstecken sich Faultiere, Affen, Rehe, Agutis, Echsen und zahlreiche Vogelarten. Wanderst du abseits der stark frequentierten Hauptwege, wirst du viele von ihnen entdecken.
An den Stränden Playa Espadilla Sur und Playa Manuel Antonio im Nationalpark Manuel Antonio treiben Langfinger ihr Unwesen – pelzige Langfinger. Die frechen und gar nicht scheuen Weißschulterkapuzineräffchen klauen alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Deshalb solltest du deine Sachen sichern, bevor du ins Wasser gehst. Den meisten Besuchern bereiten die kleinen Affen, die allerhand Tricks draufhaben, aber viel Freude. Sie sind unbestritten eines der Highlights des beliebten Nationalparks.

Ein anderes Highlight ist die Wanderung über den Sendero Perezoso, den Faultierweg, hinauf zum Sendero El Mirador. Der auf einem Felsvorsprung gelegene Aussichtspunkt bietet einen sagenhaften Blick auf den Pazifik. In den Felsen sonnen sich große Leguane, in den Bäumen hängen Faultiere. Zwischen den Blättern verstecken sich Brüllaffen und Totenkopfäffchen, aus ihrem sicheren Versteck beobachten sie die seltsamen Zweibeiner, die über die Wanderwege schnaufen.

Lizenzierte Guides bieten regelmäßig Touren durch den Park an. Sie kennen die besten Plätze für Tierbeobachtungen und erzählen viel Informatives über die Bewohner des Waldes.

Highlights & Aktivitäten

  • an den Stränden des Nationalparks ein Sonnenbad nehmen
  • vom Aussichtspunkt El Mirador nach Schlankdelfinen und Buckelwalen Ausschau halten
  • auf dem Sendero Punta Catedral die Halbinsel umwandern
  • nach einer anstrengenden Wanderung eine Piña Colada in einer der Strandbars an der Promenade des Dorfes Manuel Antonio genießen
  • bei einem Schnorcheltrip die Unterwasserwelt des Pazifiks erkunden

Idealer Aufenthalt

Der Nationalpark Manuel Antonio an der Pazifikküste Costa Ricas zählt zu den schönsten und meistbesuchten Schutzgebieten des Landes. Für einen Besuch dort solltest du dir mindestens 1-2 Tage Zeit nehmen.

Lokale Atmosphäre

Must-See
Wildlife
Naturschutzgebiet
Wasserfall
Wandern & Trekking
Familie
Costa Rica

Manuel Antonio Nationalpark

Tierfreunde aufgepasst: Hier verstecken sich Faultiere, Affen, Rehe, Agutis und zahlreiche Vogelarten, wenn du durch den beliebten Park wanderst!
Ideal für
1-2 Nächte
Bewertung
4.6/5
CR.Nationalpark Manuel Antonio 1 Ausblick auf die tropischen Wälder des Manuel Antonio Nationalparks
CR.Nationalpark Manuel Antonio 1 Ausblick auf die tropischen Wälder des Manuel Antonio Nationalparks
CR.Nationalpark Manuel Antonio 4 Strand des Manuel Antonio Nationalparks aus der Perspektive einer Drohne
CR.Nationalpark Manuel Antonio 3 Drei Affen im Manuel Antonio Nationalpark
CR.Nationalpark Manuel Antonio 2 Strand des Manuel Antonio Nationalparks
Alle anzeigen
Costa Rica

Manuel Antonio Nationalpark

Tierfreunde aufgepasst: Hier verstecken sich Faultiere, Affen, Rehe, Agutis und zahlreiche Vogelarten, wenn du durch den beliebten Park wanderst!
Ideal für
1-2 Nächte
Bewertung
4.6/5
Manuel Antonio Nationalpark

Überblick

Mit nur 19,83 km² ist der Nationalpark Manuel Antonio der kleinste, allerdings auch der beliebteste Park des Landes. In den tropischen Wäldern verstecken sich Faultiere, Affen, Rehe, Agutis, Echsen und zahlreiche Vogelarten. Wanderst du abseits der stark frequentierten Hauptwege, wirst du viele von ihnen entdecken.
An den Stränden Playa Espadilla Sur und Playa Manuel Antonio im Nationalpark Manuel Antonio treiben Langfinger ihr Unwesen – pelzige Langfinger. Die frechen und gar nicht scheuen Weißschulterkapuzineräffchen klauen alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Deshalb solltest du deine Sachen sichern, bevor du ins Wasser gehst. Den meisten Besuchern bereiten die kleinen Affen, die allerhand Tricks draufhaben, aber viel Freude. Sie sind unbestritten eines der Highlights des beliebten Nationalparks.

Ein anderes Highlight ist die Wanderung über den Sendero Perezoso, den Faultierweg, hinauf zum Sendero El Mirador. Der auf einem Felsvorsprung gelegene Aussichtspunkt bietet einen sagenhaften Blick auf den Pazifik. In den Felsen sonnen sich große Leguane, in den Bäumen hängen Faultiere. Zwischen den Blättern verstecken sich Brüllaffen und Totenkopfäffchen, aus ihrem sicheren Versteck beobachten sie die seltsamen Zweibeiner, die über die Wanderwege schnaufen.

Lizenzierte Guides bieten regelmäßig Touren durch den Park an. Sie kennen die besten Plätze für Tierbeobachtungen und erzählen viel Informatives über die Bewohner des Waldes.

Highlights & Aktivitäten

  • an den Stränden des Nationalparks ein Sonnenbad nehmen
  • vom Aussichtspunkt El Mirador nach Schlankdelfinen und Buckelwalen Ausschau halten
  • auf dem Sendero Punta Catedral die Halbinsel umwandern
  • nach einer anstrengenden Wanderung eine Piña Colada in einer der Strandbars an der Promenade des Dorfes Manuel Antonio genießen
  • bei einem Schnorcheltrip die Unterwasserwelt des Pazifiks erkunden

Idealer Aufenthalt

Der Nationalpark Manuel Antonio an der Pazifikküste Costa Ricas zählt zu den schönsten und meistbesuchten Schutzgebieten des Landes. Für einen Besuch dort solltest du dir mindestens 1-2 Tage Zeit nehmen.

Lokale Atmosphäre

Must-See
Wildlife
Naturschutzgebiet
Wasserfall
Wandern & Trekking
Familie

Beliebte Unterkünfte in Costa Rica

In unseren Reiseangeboten kannst du aus verschiedenen Hotelkategorien wählen. Dir stehen Standard, Permium und Luxusunterkünften zur Verfügung. Hier sind einige ausgewählte Beispiele.
Featured Image
premium
Mawamba
Tortuguero
Featured Image
standard
Hotel Rosa del Paseo
San José
Featured Image
luxury
Tortuga Lodge and Gardens
Tortuguero
Featured Image
luxury
Nayara Resort Spa & Gardens
La Fortuna

Reisetipps

- Der Nationalpark Manuel Antonio öffnet um sieben Uhr morgens, montags bleibt er geschlossen. Täglich werden nur 600, an den Wochenenden 800 Besucher in den Park gelassen. Zwischen Weihnachten und Neujahr sowie in der Semana Santa zu Ostern kann es eng werden.
- Willst du Tiere beobachten, solltest du morgens kommen. Denn in den frühen Tagesstunden sind sie aktiver. Außerdem ist der Park noch nicht so voll.
- Im Halbstundentakt fahren Busse von und nach Quepos.
- Hüte dich vor den Manzanillobäumen! Sie wachsen an den Stränden, ihre Blätter und Früchte sind aber hochgiftig.

Reisetipps

- Der Nationalpark Manuel Antonio öffnet um sieben Uhr morgens, montags bleibt er geschlossen. Täglich werden nur 600, an den Wochenenden 800 Besucher in den Park gelassen. Zwischen Weihnachten und Neujahr sowie in der Semana Santa zu Ostern kann es eng werden.
- Willst du Tiere beobachten, solltest du morgens kommen. Denn in den frühen Tagesstunden sind sie aktiver. Außerdem ist der Park noch nicht so voll.
- Im Halbstundentakt fahren Busse von und nach Quepos.
- Hüte dich vor den Manzanillobäumen! Sie wachsen an den Stränden, ihre Blätter und Früchte sind aber hochgiftig.
CR.Nationalparks Dschungel Top View Drone Costa Rica Nationalparks
Fineway Magazin
Die faszinierendsten Nationalparks Costa Ricas erkunden
Zum Magazinartikel
CR.Monteverde_Nationalpark costa rica monteverde nationalpark nebelwald
Fineway Magazin
Exotik pur in den Nebelwäldern des Monteverde in Costa Rica
Zum Magazinartikel
CR.10 Gründe für PV Header Costa Ricas Küste aus Vogelperspektive
Fineway Magazin
Karibik Feeling pur - 10 Gründe für Puerto Viejo in Costa Rica
Zum Magazinartikel
Verwirkliche deinen Traum von Costa Rica.
Planung Starten

Beste Reisezeit für Manuel Antonio Nationalpark

Den Nationalpark Manuel Antonio bereist du am besten zwischen Dezember und April. Die trockensten Monate sind Januar und Februar, dann sind die Straßen und Flüsse befahrbar, der Regenwald begehbar. Die Temperaturen liegen das ganze Jahr zwischen 27 und 30 °C.
Pazifikküste
Klimatabelle an der Pazifik Küste Klimatabelle an der Pazifik Küste in Costa Rica
Hauptsaison - Warme Temperaturen und weniger Regen, bestes Strandwetter
Nebensaison - Mehr Schauer und kühlere Temperaturen, aber günstige Preise und gute Zeit für Regenwald
Nachsaison - Meister Niederschlag und hohe Luftfeuchtigkeit, manche Straßen evtl. unpassierbar

Manuel Antonio Nationalpark und Umgebung

So einfach geht's
Verschwende keine Zeit mehr mit stundenlanger Suche nach der perfekten Reise!
1
Beantworte 10 einfache Fragen
Abenteuer oder Strand? Apartment oder Luxus-Hotel? Du teilst uns online deinen Wünsche mit – schnell & einfach.
2
Maßgeschneidertes Angebot
Erhalte in nur drei Minuten ein maßgeschneidertes Angebot . Mit allem Drum und Dran. Direkt online.
3
Finetunen und buchen
Finalisiere dein persönliches Angebot mit unseren Travel Designern und buche anschließend direkt über die Plattform.
24/7 erreichbar, ohne endlose Telefonate
Individuell reisen ohne mehr zu zahlen
Kostenlose Planung, so oft du möchtest
Echtzeit Preisauskunft via Fineway Algorithmus
Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand
Reise direkt mit Travel Designer planen?
089 - 124 146 000
(Mo-Fr 09.00 - 19.00 Uhr)