Siem Reap
KH.Siem_Reap Der Blick von oben auf die Stadt Siem Reap, Kambodscha.
KH.Siem_Reap_Tonle_Sap_See Der Blick auf bunte Pfahlbauten im See Tonle Sap nahe der Stadt Siem Reap, Kambodscha.
KH.Siem_Reap_Stadt Der Blick auf eine Straße bei Dämmerung in Siem Reap, Kambodscha.
KH.Siem_Reap_Oldtown Der Blick auf hippe Restaurants und Bars in der Altstadt von Siem Reap, Kambodscha.
KH.Siem_Reap_Essen Der Blick auf kambodschanisches Essen in Siem Reap, Kambodscha.
Alle anzeigen

Willkommen in Siem Reap

Auch bekannt als: Seam Reap, Siĕmréab
Siem Reap ist ein Ort des genussvollen, spirituellen und bewussten Reisens, der keine Eile zulässt. Von hier aus planst du dein Abenteuer durch Kambodscha. Und wenn du glaubst, dass drei Tage ausreichend sind, um die Magie und Schönheit dieses Ortes kennenzulernen, wird dich Siem Reap eindeutig eines Besseren belehren.
Vielen Reisenden ist die 180.000-Einwohner-Stadt Siem Reap als das Tor zu Angkor Wat bekannt. Doch auch abseits der Tempelanlage beeindruckt das Epizentrum des neuen Kambodscha: Eine kreative Kulturszene, hippe Backpacker-Viertel und Sehenswürdigkeiten machen die Metropole zu mehr als nur einem kurzen Zwischenstopp auf deiner Reise durch Südostasien. Siem Reap liegt rund 10 km von dem größten See des Landes, Tonle Sap, entfernt und breitet sich beiderseits des Flusses Siem Reap aus. Diese paradiesische Lage macht es dir leicht, entlang des Ufers der idyllischen Kulisse zu schlendern, die vor allem in den Abendstunden zum Leben erwacht. Die Straßen von Siem Reap ziehen dich mit der aufregenden Mischung aus ehrwürdigen Tempelanlagen, duftenden Garküchen, lauten Märkten und unzähligen Kunsthandwerk-Shops in ihren Bann. Quirlig geht es auf der Pub Street zu, in der sich Bars, Restaurants und Street Food-Stände mit typischen Khmer-Spezialitäten aneinanderreihen. Abends erwacht dieses Viertel zum Leben und du hast die Chance, zwischen Expats und Einheimischen einen Hauch authentisches Kambodscha zu schnuppern.

Ortsprofil

Siem Reap bietet Reisenden besonders viel in diesen Kategorien:
Aktiv:Adrenaline, Cruise, Golf, Horseback Riding, Quad & Bikes, Road Cycling, Scenic Transportation, Yoga
Geschichte:Historical Site
Natur:Malaria
Lokale Kultur:Local Food & Drinks, Local Markets
Natur:Lake
Wildlife:Bird Life, Marine Life

Highlights & Aktivitäten

  • Besuch der Tempelanlage Angkor Wat: UNESCO-Weltkulturerbe
  • Aufstieg auf den Tempel Prasat Phnom Krom: Herrliche Aussichten auf den Tonle Sap See und die umliegenden schwimmenden Dörfer
  • Besichtigung des Preah ang Chek (Preah Ang Chrom Schreins), der den beiden Schutzpatronen der Stadt geweiht ist
  • Ausgehen in der Pub Street – Yolo Club
  • Besuch der Nachtmärkte von Siem Reap – Art Center Night Market für Kunsthandwerk
  • Besuch des Landmine Museuma: Kennenlernen der jüngeren kambodschanischen Geschichte

Idealer Aufenthalt

Um genügend Zeit für alle Highlights von Siem Reap zu haben, empfehlen wir dir 2 bis 4 Tage in Siem Reap zu bleiben. Besuche doch eine Vorstellung des Zirkus Phare, nimm an einem kambodschanischen Kochkurs teil oder besuche das Angkor-Nationalmuseum.

Lokale Atmosphäre

Charming & Laid-back
Must-See
Stadt
Historische Orte
Weltkulturerbe
Feste & Festivals
Handwerk
Kulinarik
Nightlife
Kambodscha

Siem Reap

Die kambodschanische Stadt Siem Reap gilt als das Tor zu der bedeutendsten Attraktion des Landes: der Tempelanlage Angkor Wat.
Ideal für
2-4 Tage
Bewertung
4.5/5
KH.Siem_Reap Der Blick von oben auf die Stadt Siem Reap, Kambodscha.
KH.Siem_Reap_Tonle_Sap_See Der Blick auf bunte Pfahlbauten im See Tonle Sap nahe der Stadt Siem Reap, Kambodscha.
KH.Siem_Reap_Stadt Der Blick auf eine Straße bei Dämmerung in Siem Reap, Kambodscha.
KH.Siem_Reap_Oldtown Der Blick auf hippe Restaurants und Bars in der Altstadt von Siem Reap, Kambodscha.
KH.Siem_Reap_Essen Der Blick auf kambodschanisches Essen in Siem Reap, Kambodscha.
Alle anzeigen
Kambodscha

Siem Reap

Die kambodschanische Stadt Siem Reap gilt als das Tor zu der bedeutendsten Attraktion des Landes: der Tempelanlage Angkor Wat.
Ideal für
2-4 Tage
Bewertung
4.5/5

Willkommen in Siem Reap

Auch bekannt als: Seam Reap, Siĕmréab
Siem Reap ist ein Ort des genussvollen, spirituellen und bewussten Reisens, der keine Eile zulässt. Von hier aus planst du dein Abenteuer durch Kambodscha. Und wenn du glaubst, dass drei Tage ausreichend sind, um die Magie und Schönheit dieses Ortes kennenzulernen, wird dich Siem Reap eindeutig eines Besseren belehren.
Vielen Reisenden ist die 180.000-Einwohner-Stadt Siem Reap als das Tor zu Angkor Wat bekannt. Doch auch abseits der Tempelanlage beeindruckt das Epizentrum des neuen Kambodscha: Eine kreative Kulturszene, hippe Backpacker-Viertel und Sehenswürdigkeiten machen die Metropole zu mehr als nur einem kurzen Zwischenstopp auf deiner Reise durch Südostasien. Siem Reap liegt rund 10 km von dem größten See des Landes, Tonle Sap, entfernt und breitet sich beiderseits des Flusses Siem Reap aus. Diese paradiesische Lage macht es dir leicht, entlang des Ufers der idyllischen Kulisse zu schlendern, die vor allem in den Abendstunden zum Leben erwacht. Die Straßen von Siem Reap ziehen dich mit der aufregenden Mischung aus ehrwürdigen Tempelanlagen, duftenden Garküchen, lauten Märkten und unzähligen Kunsthandwerk-Shops in ihren Bann. Quirlig geht es auf der Pub Street zu, in der sich Bars, Restaurants und Street Food-Stände mit typischen Khmer-Spezialitäten aneinanderreihen. Abends erwacht dieses Viertel zum Leben und du hast die Chance, zwischen Expats und Einheimischen einen Hauch authentisches Kambodscha zu schnuppern.

Ortsprofil

Siem Reap bietet Reisenden besonders viel in diesen Kategorien:
Aktiv:Adrenaline, Cruise, Golf, Horseback Riding, Quad & Bikes, Road Cycling, Scenic Transportation, Yoga
Geschichte:Historical Site
Natur:Malaria
Lokale Kultur:Local Food & Drinks, Local Markets
Natur:Lake
Wildlife:Bird Life, Marine Life

Highlights & Aktivitäten

  • Besuch der Tempelanlage Angkor Wat: UNESCO-Weltkulturerbe
  • Aufstieg auf den Tempel Prasat Phnom Krom: Herrliche Aussichten auf den Tonle Sap See und die umliegenden schwimmenden Dörfer
  • Besichtigung des Preah ang Chek (Preah Ang Chrom Schreins), der den beiden Schutzpatronen der Stadt geweiht ist
  • Ausgehen in der Pub Street – Yolo Club
  • Besuch der Nachtmärkte von Siem Reap – Art Center Night Market für Kunsthandwerk
  • Besuch des Landmine Museuma: Kennenlernen der jüngeren kambodschanischen Geschichte

Idealer Aufenthalt

Um genügend Zeit für alle Highlights von Siem Reap zu haben, empfehlen wir dir 2 bis 4 Tage in Siem Reap zu bleiben. Besuche doch eine Vorstellung des Zirkus Phare, nimm an einem kambodschanischen Kochkurs teil oder besuche das Angkor-Nationalmuseum.

Lokale Atmosphäre

Charming & Laid-back
Must-See
Stadt
Historische Orte
Weltkulturerbe
Feste & Festivals
Handwerk
Kulinarik
Nightlife

Beliebte Unterkünfte in Kambodscha

In unseren Reiseangeboten kannst du aus verschiedenen Hotelkategorien wählen. Dir stehen Standard, Permium und Luxusunterkünften zur Verfügung. Hier sind einige ausgewählte Beispiele.

Reisetipps für Siem Reap

  • Lerne die echte kambodschanische Kultur bei einer Aufführung des traditionellen Apsara-Tanzes kennen. Diese finden regelmäßig um 20.00 Uhr auf dem Art Central Night Market statt und sind kostenlos zu besichtigen.
  • Das Schattentheater besitzt eine lange Tradition. So kannst du im Restaurant des La Noria Hotels jede Woche einer Vorführung beiwohnen, die traditionelle musikalische Elemente mit brandaktuellen Themen vereint.
  • Um das authentische Kambodscha abseits der touristischen Ströme kennenzulernen, lohnt sich ein Besuch der schwimmenden Dörfer auf dem nahegelegenen Tonle Sap See. Diese sind auf Pfählen errichtet oder stellen Hausboote dar. Vor allem das Fischerdorf Chong Khenas ist Besuchern gegenüber offen eingestellt.

Reisetipps für Siem Reap

  • Lerne die echte kambodschanische Kultur bei einer Aufführung des traditionellen Apsara-Tanzes kennen. Diese finden regelmäßig um 20.00 Uhr auf dem Art Central Night Market statt und sind kostenlos zu besichtigen.
  • Das Schattentheater besitzt eine lange Tradition. So kannst du im Restaurant des La Noria Hotels jede Woche einer Vorführung beiwohnen, die traditionelle musikalische Elemente mit brandaktuellen Themen vereint.
  • Um das authentische Kambodscha abseits der touristischen Ströme kennenzulernen, lohnt sich ein Besuch der schwimmenden Dörfer auf dem nahegelegenen Tonle Sap See. Diese sind auf Pfählen errichtet oder stellen Hausboote dar. Vor allem das Fischerdorf Chong Khenas ist Besuchern gegenüber offen eingestellt.
KH.Reisekosten Header Zwei Mönche von hinten in einem Tempel
Fineway Magazin
Kosten Kambodscha - so viel kostet eine Reise
Zum Magazinartikel
KH.Individuell Reisen Header Ein Reisbauer auf dem Feld
Fineway Magazin
Reisetipps Kambodscha für Individualisten
Zum Magazinartikel
KH.Beste Reisezeit Header Die Tempelanlage Angkor Wat
Fineway Magazin
Kambodscha - die beste Reisezeit
Zum Magazinartikel
Entdecke Kambodscha.
Planung Starten

Beispiel Tagesprogramm

Sonnenaufgang über Angkor Wat – 06:00

In den Mauern von Angkor Wat kann es zum Sonnenaufgang schon mal ziemlich voll werden, ganz anders dagegen auf dem heiligen Hügel Phnom Bakheng. Von hier aus hast du einen atemberaubenden Blick auf die Tempel von Angkor und kannst dabei die morgendliche Stille genießen. Auf dem Hügel selbst gibt es ebenfalls einen spannenden Tempel zu entdecken, der dem Gott Shiva geweiht ist. Mache dich am besten noch im Halbdunkel an den 20-Minütigen Aufstieg, um von oben den Sonnenaufgang zu beobachten.

Wo? Angkor Archaeological Park | Krong Siem Reap 17000


Café mit Herz – 08:00

Dieses charmante Café ist genau der richtige Ort, um dich nach der morgendlichen Tour zu belohnen. Neben ausgezeichnetem Kaffee gibt es im Sister Srey Café alles von Eggs Benedict über Avocado-Toast bis zu hausgemachten Kuchen. Aber hier kommt man nicht nur wegen des guten Essens, durch die Einnahmen werden diverse gemeinnützige Projekte unterstützt.

Wo? 200 Pokambor Ave |http://www.sistersreycafe.com/#aboutus


Die Geschichte der Khmer – 10:00

Im modernen Angkor-Nationalmuseum kannst du mehr über die Kultur der Khmer und die Geschichte des Angkor-Königreichs erfahren. In den prachtvollen Galerien sind die verschiedenen Ausstellungsstücke nach Epochen, Religion und Königshäusern geordnet und werden mit ausführlichen Videos, Touchscreens und vielem mehr erläutert und in größeren Zusammenhang gesetzt. Dieses interessante Museum stellt die perfekte Ergänzung zu einem Besuch Angkor Wats dar!

Wo? 968 Charles de Gaulle Blvd | http://www.angkornationalmuseum.com/


Einkaufen & Essen wie die Einheimischen – 12:30

Das Street Food auf dem Psar Chaa ist ein absolutes Muss! Kaum an einem anderen Ort in Siem Reap wirst du so authentische Atmosphäre und Geschmäcker finden wie auf dem „Old Market“. An der Westseite des Marktes gibt es jede Menge Garküchen, die die unterschiedlichsten Gerichte anbieten. Probiere dich einfach durch das Angebot, hier kannst du nicht viel falsch machen! Stürze dich sobald dein Hunger gestillt ist in das wilde Treiben des Marktes. Hier kaufen viele Einheimische ein, sowohl Lebensmittel als auch Haushaltsgegenstände, Stoffe und vieles mehr – dies ist also die perfekte Gelegenheit authentische Mitbringsel zu erstehen!

Wo? 2 Thnou St


Entspannung in den königlichen Gärten– 15:00

Nach dem Trubel des Marktes kommt die Idylle der königlichen Gärten gerade recht. Schlendere durch die Allen der Anlage und bewundere die Gebäude und Schreine entlang des Weges. Besonders sehenswert der Perah Ang Chek Perah Ang Chrom Schrein. In diesem Buddhistische Heiligtum beten viele Kambodschaner um Glück und die Luft ist erfüllt vom Duft der Räucherstäbchen.

Wo? Royal Gardens


Krokodil zum selbst Grillen – 18:00

Das traditionelle Khmer-Barbecue wird phnom pleung - Feuerhügel genannt und macht diesem Namen alle Ehre. Im Cambodian BBQ kannst du selbst zum Grillmeister werden und am Tisch die verschiedensten Zutaten, von frischem Gemüse bis zu Rindfleisch grillen. Die Besonderheit hier, neben üblichen Fleischsorten gibt es auch ausgefalleneres wie Krokodil- oder Straußenfleisch.

Wo? The Alley | https://cambodianbbq-restaurant.com/


Akrobatik mit sozialer Botschaft – 20:00

Jeden Abend findet um 20 Uhr eine der spektakulären Aufführungen des Zirkus Phare statt. In diesem Zirkus werden Tanz, Musik und Akrobatik mit geschichtlichen und sozialen Aspekten der kambodschanischen Gesellschaft verknüpft und bilden gemeinsam ein einzigartiges Erlebnis. Die Akrobaten sind allesamt Kambodschaner und auch die Einnahmen fließen alle in lokale Hilfsprojekte.

Wo? Sok San Rd | Kosten: 18 US$ | https://pharecircus.org/

Beste Reisezeit für Siem Reap

Die Trockenzeit dauert zwischen November und Januar an. Hier genießt du Temperaturen um 26 °C und eine recht niedrige Luftfeuchtigkeit. Falls du jedoch hitzeresistent bist, lohnt sich eine Reise außerhalb der Hauptsaison, während der du den üppigen Dschungel lebendig erlebst.
Touristisches Zentrum
KH.touristisches Zentrum Klimatabelle Desktop Klimatabelle touristisches Zentrum Kambodscha
Hauptsaison - Trockenes & angenehm warmes Wetter
Nebensaison - Heißes & feuchtes Wetter, aber günstigere Hotelpreise und weniger Touristen

Siem Reap und Umgebung

So einfach geht's
Verschwende keine Zeit mehr mit stundenlanger Suche nach der perfekten Reise!
1
Beantworte 10 einfache Fragen
Abenteuer oder Strand? Apartment oder Luxus-Hotel? Du teilst uns online deinen Wünsche mit – schnell & einfach.
2
Maßgeschneidertes Angebot
Erhalte in nur drei Minuten ein maßgeschneidertes Angebot . Mit allem Drum und Dran. Direkt online.
3
Finetunen und buchen
Finalisiere dein persönliches Angebot mit unseren Travel Designern und buche anschließend direkt über die Plattform.
24/7 erreichbar, ohne endlose Telefonate
Individuell reisen ohne mehr zu zahlen
Kostenlose Planung, so oft du möchtest
Echtzeit Preisauskunft via Fineway Algorithmus
Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand
Reise direkt mit Travel Designer planen?
089 - 124 146 000
(Mo-Fr 09.00 - 19.00 Uhr)