CR_sanjose
Costa Rica | Insights

24 Stunden in San José: Kultur und Kulinarik in Costa Ricas Hauptstadt

Ein Tag in San José - die interessantesten Sehenswürdigkeiten

Geschrieben von

Andi Friedrich

11.03.2019

Erkunde während deinen 24 Stunden in San José die spannendsten Sehenswürdigkeiten, leckersten Restaurants und schönsten Märkte in Costa Ricas Hauptstadt!

Willkommen in San José, der Hauptstadt von Cost Rica! Die quirlige Metropole beherbergt im Stadtkern mit seinen eindrucksvollen Gebäuden im spanischen Kolonialstil und den umliegenden Barrios rund 340.000 Einwohner. So ist es kein Wunder, dass San José Costa Ricas geistiges und kulturelles Zentrum darstellt. In den berühmten Museen gibt es präkolumbianische Goldschätze, filigrane Jadeskulpturen und archäologische Funde von Weltrang zu bestaunen. Die historischen Markthallen bieten neben Kunsthandwerk und Delikatessen auch eine gehörige Portion Lokalkolorit. Und in den Cafés und Restaurants verbinden sich der Glanz des Kolonialzeitalters und die herzliche südamerikanische Gastfreundschaft zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Übernachten in San José

Bevor du dich aufmachst, San José zu erkunden, gilt es, in deiner Unterkunft Station zu machen. Die exklusiven Hotels von San José sind weit mehr als ein Ort zum Schlafen und Gepäck deponieren. Das Hotel Aranjuez in der Avenida 11 überzeugt z.B. durch seine hellen luftigen Zimmer, die liebevoll und gemütlich eingerichtet sind. Wenn du das reichhaltige Frühstück auf der üppig begrünten Terrasse einnimmst, kommt inmitten der exotischen Pflanzen echtes Dschungelfeeling auf.Eine von San Josés erste Adresse in Sachen Hotels ist zweifelsohne das berühmte Gran Hotel Costa Rica im Herzen der Stadt. Seit es in den 1930er Jahren eröffnet wurde, war es der bevorzugte Aufenthaltsort von Prominenten und Staatsgästen wie John F. Kennedy. Direkt gegenüber des Nationaltheaters gelegen, ist das elegante Luxushotel der ideale Startpunkt für eine Sightseeingtour durch San Josés Kulturviertel.

Das Grand Hotel Costa Rica hat nicht nur eine perfekte Lage sondern ist auch der bevorzugte Aufenthaltsort von Prominenten und Staatsgästen.

Costa Ricas Sehenswürdigkeiten

Für den Verdauungsspaziergang bietet sich der zwischen der 1. und 3. Avenida gelegene Stadtpark Parque Nacional mit seinen gepflegten Grünanlagen und dem Nationalmonument von Costa Rica an. Von hier ist es nicht weit zu Costa Ricas Nationalmuseum. Mit seiner leuchtend gelben schlossähnlichen Fassade ist es schon von außen ein imposanter Anblick. Im Inneren erfahren Kulturhungrige alles über Geschichte, Bevölkerung und Natur dieses faszinierenden Landes. Publikumsmagnet Nummer eins ist ohne Frage der prachtvolle Schmetterlingsgarten im Eingangsbereich.Fast so filigran und bezaubernd wie diese bunten Flügelwesen sind die Kunstwerke im Museo del Jade, das die weltweit größte Sammlung an amerikanischen Jadegegenständen beherbergt. Kunstvolle Vasen und edle Schmuckstücke finden sich hier ebenso wie archaische Fruchtbarkeitssymbole. Noch mehr Kostbarkeiten warten im Museo del Oro Precolombino auf den Besucher. Neben prächtigen Goldexponaten von der Halskette bis zum Götzenbild zeigt es auch Keramik-und Steinfunde der Diquís-Kultur. Ein Muss für deinen Tag in San José ist Costa Ricas Nationaltheater. In dem imposanten Gebäude im klassizistischen Stil finden neben Theateraufführungen auch Auftritte des Nationalen Symphonieorchesters statt. Bei einer Führung durch die Räumlichkeiten erfährst du viele interessante Details über San Josés gefragteste Attraktion.

Eine echte Empfehlung in San José: das Nationaltheater. Nicht nur die imposante Architektur im klassizistischen Stil beeindruckt die Besucher sondern auch die Theateraufführungen und Auftritte des nationalen Symphonieorchesters.

Einkaufen mit Lokalkolorit

Weiter geht es zum Shoppen Richtung Mercado Central. In den historischen Markthallen findet der Südamerikafan alles, was das Herz begehrt: traditionelles Kunsthandwerk in Form von Töpfereien oder Silberschmuck, originelle Souvenirs, exotische Delikatessen, meterhohe Obstpyramiden und noch viel mehr. Schon allein das quirlige Treiben beobachten, ist einen Besuch wert.Hier gibt es auch ausgezeichnetes Streetfood, z.B. Pejibaye. Die vitaminreichen Früchte der Pfirsichpalme werden mehrere Stunden gekocht und wahlweise mit Salz oder Honig verzehrt. Geschmacklich erinnern sie an Esskastanien. Dazu passt Costa Ricas Antwort auf den Milchshake, die Horchata: Mandelmilch mit Zimt, Zucker und zerstoßenen Erdnüssen. Köstlich! Wer jetzt Appetit auf mehr hat, sollte sich in eines von San Josés exzellenten Restaurants begeben.

In den historischen Markthallen im Mercado Central warten exotische Früchte, ausgezeichnetes Streetfood sowie traditionelles Kunsthandwerk auf dich.

Die Restaurants von San José: Costa Ricas leckerste Gerichte

Das Essen in Cost Rica ist typisch südamerikanisch: kräftige Fleischgerichte mit Reis, Mais und Bohnen in allen Variationen, saftige exotische Früchte und köstliche Süßspeisen mit massenhaft Zucker. Das Nationalgericht ist Gallo Pinto, Hühnchen mit Reis, schwarzen Bohnen und frittierten Kochbananen. Dazu isst man knusprige Tortillas. Ein anderes typisches Gericht ist Olla de Carne, ein deftiger Eintopf aus Rindfleisch, Gemüse und Süßkartoffeln. All diese Köstlichkeiten und andere costa-ricanische Hausmannskost bekommst du etwa im Nuestra Tierra in der Avenida Segunda. Unter südamerikanischen Flaggen, Korblampen und Bananenstauden speist du an rustikalen Holztischen. Die Atmosphäre ist zwanglos und gemütlich und die Portionen so riesig, dass sie auch den größten Heißhunger stillen. Natürlich werden in San José auch Gelüste nach internationalen Spezialitäten befriedigt. Gehobene französische Küche in elegantem Ambiente serviert das La Terrasse in der Calle 15. Die Sapore Trattoria ist ein italienisches Restaurant mit romantischem Flair am Plaza de Democracia. Und wer Heimweh hat, bekommt im Club Alemán in der Avenida 8 Bratwurst mit Röstkartoffeln und andere deutsche Gerichte.

Traditionelles Gallo Pinto