OM.Familienreis Bild2.1
Oman | Insights

Familienreise Oman - unsere Top-Tipps

Dein Familienurlaub in 1.001 Nacht

Geschrieben von

Andi Friedrich

24.10.2019

In den Oman mit Familie zu reisen, bietet unvergessliche Eindrücke für Groß und Klein. Grüne Oasen, tiefe Schluchten und heiße Wüsten prägen das Bild der Landschaft. Ihr unternehmt eine Trekkingtour mit dem Kamel oder entspannt euch im warmen Sand am blauen Meer. Den Familienurlaub im Oman verbringt ihr in einer Atmosphäre wie aus 1001 Nacht.
Der Oman ist zum größten Teil von Wüste bedeckt, der kein einfacher Lebensraum für Tiere und Pflanzen ist.

Deshalb eignet sich der Oman als Reiseziel mit Kindern

Der Oman ist ein gastfreundliches Land mit einer kinderreichen Bevölkerung. Im Allgemeinen sind die Einheimischen den kleinen Gästen sehr zugetan. Es entspricht ihrer Mentalität, die eigenen Kinder überall mit hinzunehmen, auch auf Feierlichkeiten am späten Abend. Eine familienfreundliche Atmosphäre erwartet dich bereits im Flugzeug. Mit der Fluggesellschaft Oman Air mit Kindern zu reisen, ist dank des Unterhaltungsangebots mit Musik und Filmen sehr kurzweilig.

In dem Sultanat angekommen, gibt es zahlreiche familiengerechte Hotels und Resorts. Zur Grundausstattung gehören Spielzimmer, Spielplätze und ein umfassendes Kinderbetreuungsangebot. Spezielle Animationsprogramme unterhalten die kleinen Urlauber während ihrer Reise. Zu empfehlen sind vor allem die Resorts der Hotelkette Shangri La im Oman für Kinder. Du profitierst von einem erstklassigen Komfort, denn der Oman ist ein fortschrittlicher arabischer Staat mit einer exzellenten Infrastruktur und einer dementsprechend guten medizinischen Versorgung. Babynahrung und Windeln im Oman zu kaufen, ist in den Supermärkten problemlos möglich.

Kamele waren in den Wüstenlandschaften des Oman wichtige Lastenträger und Transportmittel.

Dich erwartet ein gepflegtes und sauberes Ambiente. Du verbringst den Urlaub im Oman mit deiner Familie in Ruhe, denn das Land zählt trotz seiner Vorzüge bis jetzt noch zu den Geheimtipps. Fernab des Touristentrubels genießt du den Aufenthalt am Strand und die Einsamkeit in der Wüste.

Spannende Ausflugstipps für den Familienurlaub im Oman

  • Ausritte auf dem Kamel
  • Übernachtung im Nomaden-Camp
  • Wüstenwanderungen
  • Souk-Besuche

Eine Reise in den Orient verzaubert die ganze Familie. Wenn du im Oman die Ferien mit den Kindern verbringst, ist der Ritt auf dem Kamel ein unbedingtes Muss. Ihr schaukelt in gemächlichem Tempo durch die sandige Dünenlandschaft der omanischen Wüste und lasst euch anschließend von den Beduinen mit süßen Datteln und anderen Köstlichkeiten verwöhnen. Abenteuerlustige übernachten in einem Nomadenzelt und betrachten am Abend den strahlenden Sternenhimmel bei den Klängen orientalischer Musik.

Kinder, die schon etwas besser zu Fuß sind, wandern gemeinsam mit den Eltern auf den 3000 Meter hohen Jebel Shams und blicken von dort aus auf den Grand Canyon Arabiens. Oder ihr wandert zu einer der Oasen im Landesinnern. Du entspannst dich unter dem schattigen Dach der Palmen, während deine Kinder im kristallklaren Wasser planschen.

Als Grundlage der Wirtschaft des Omans dienten Landwirtschaft und die Fischerei an der Küste.

Baden mit Kindern im Oman

Ohnehin eignet sich ein Urlaub im Oman mit Kindern gut zum Baden. Die Strände vor Muscat und anderen Küstenorten bieten optimale Möglichkeiten, im warmen Sand zu buddeln und im blauen Meer zu schwimmen. Strandurlauber begeistern sich auch für die Stadt Salalah im Süden des Oman in der Region Dhofar. Salalah mit Kindern zu bereisen, ist ideal, denn hier bist du vom orientalischen Flair umgeben. Fußläufig erreicht ihr schattige Palmenhaine, blühende Oasen und märchenhafte Wasserfälle.

Eine weitere Attraktion an den Stränden von Dhofar erleben die Kinder zwischen April und Oktober. Dann legen die Wasserschildkröten ihre Eier im warmen Sand ab. Im Rahmen von geführten Touren beobachtet ihr mit ein bisschen Glück das Schlüpfen der kleinen Schildkröten in den Naturreservaten. Vor der Küste Muscats tauchen außerdem regelmäßig Delfine auf. Vom Boot aus lassen sie sich gut beobachten. Beim Schnorcheln in der Nähe der Daymaniyat Inseln erkundet ihr die exotische Unterwasserwelt.

An Omans Küste grenzt direkt die Wüste. Dabei handelt es sich vor allem um Stein- und Geröllwüste.

Ist eine Oman-Rundreise mit Kleinkind zu empfehlen?

Eine Rundreise mit der Familie bietet den Vorteil, den Oman mit seinem gesamten Facettenreichtum kennenzulernen. Du durchquerst die Wüste Rimal Al Wahiba mit dem Jeep oder auf dem Kamel und übernachtest bei den Beduinen, besteigst den höchsten Berg des Oman und entspannst dich in der Wadi bani Khalid-Oase in einer gebirgigen Umgebung. Auch die Küstenregionen stehen bei einer Oman-Rundreise mit Kindern auf dem Programm. Allerdings gibt es insbesondere mit Säuglingen und sehr kleinen Kindern gewisse Einschränkungen. Darauf ist zu achten:

  • Die beste Reisezeit für einen Oman-Urlaub mit Kindern ist von November bis Mitte März bei Tagestemperaturen von etwa 25 Grad Celsius.
  • Im Sommer ist es sinnvoll, die Ausflüge am Morgen oder Abend zu planen und die Mittagshitze im Hotel zu verschlafen.
  • Ein fester Rückzugsort in einer fest gebuchten Unterkunft ist wichtig.
  • Bei Ausflügen außerhalb der Städte genug Getränke und kleine Mahlzeiten mitnehmen!
  • Auf eine Kopfbedeckung und ausreichend Sonnenschutz achten!
Die Dattelpalme wir im Oman aufgrund der vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten intensiv gepflegt.

Den Oman mit Kindern zu bereisen, lässt sich dank der ausgezeichneten Infrastruktur gut realisieren. Eine solche findest du aber kaum in der Abgelegenheit der Wüste. Dennoch ist es möglich, bei guter Organisation fast alle interessanten Stätten zu besuchen. Lange Fußmärsche und anstrengende Klettertouren solltest du mit einem Baby vermeiden. Eine Rundreise mit Kleinkind im Oman bedarf einer vorausschauenden Planung. Es ist wichtig, die Zimmer im Voraus zu buchen und genügend Pausen einzuplanen. Es gibt viele interessante Orte im Oman, die sich auch mit Baby für einen Zwischenstopp lohnen.

Bei einer Städtetour durch Muscat besichtigt ihr zum Beispiel die Sultan Qabus-Moschee und die Royal Opera. Hier gibt es einen Fischmarkt und einen bunten Souk. Auch viele Oasen eignen sich perfekt für einen Ausflug. Generell ist die Erfahrung im Oman mit Kindern gut, wenn Rückzugsmöglichkeiten in einer festen Unterkunft vorhanden sind.

In der Nähe der Hauptstadt Maskat findest du zahlreiche Museen und viele weitere Sehenswürdigkeiten.

Oman mit Familie: Tipps und Erfahrungen

Das arabische Sultanat zählt zu den Exoten unter den Urlaubsländern. Erfahrungsberichte aus dem Bekanntenkreis fehlen deshalb in der Regel. Wer jedoch Pionierarbeit leistet, sich auf das Abenteuer einlässt und Oman mit den Kindern besucht, ist zumeist positiv überrascht. Die Reisenden berichten fast übereinstimmend, dass der Urlaub viel zu schnell zu Ende ging. Und für viele Familien war dies sicherlich auch nicht die letzte Reise in den Oman.

Schon nach der Ankunft auf dem Flughafen offenbart ein Rundgang durch die Hauptstadt Muscat den Reichtum der orientalischen Kultur. Mit offenen Augen, Ohren und Mündern spazieren die Kinder durch den großen Souk und am königlichen Palast vorbei. Die Kinder sind nahezu überall herzlich willkommen – auch in der großen Moschee. Barfuß oder in Strümpfen marschiert die Familie über den edlen persischen Teppich und betrachtet die schillernden Kronleuchter an der Decke.

Südlich der Hadschar Berge findest du viele Wadis mit kleinen Oasen.

Für arabische Kinder ist es zudem üblich, an fast allen Festen teilzunehmen, selbst wenn diese nach Sonnenuntergang stattfinden. Die deutschen Urlauberfamilien sind hier gerngesehene Gäste. Gastfreundlich begegnen dir auch die Beduinen in der Wüste. In den Wüstencamps übernachten oft noch weitere Familien mit ihren Kindern. Das Gelände ist weitläufig und die Kleinen nutzen das Areal als riesige Buddelgrube. Das reichhaltige Buffet bietet für jeden etwas, auch speziell für die kleinen Urlauber.

Die Jeepsafaris zählen neben den Trekkingtouren mit dem Kamel zu den beliebtesten Tagesaktivitäten. Vor allem die Jungs lieben es, mit dem Allradfahrzeug über die wellige Dünenlandschaft zu sausen. Ganz egal, wo du dich gerade aufhältst, überall begegnen dir hilfsbereite und wohlgesonnene Menschen. Der Oman zählt darüber hinaus zu den sichersten Ländern der Erde. Einem entspannten Familienurlaub steht also nichts im Wege.

Erlebe ein einmaliges Abenteuer und übernachte in einem luxuriösem Camp mitten in der Wüste.
  • Must-See
  • Strand
  • Stadt
  • Safari
  • Wandern & Trekking
  • BAden
  • Wellness & SPA
  • Familie
  • mit Kleinkind