LK_yalanationalpark
Sri Lanka | Insights

Was kostet eine Reise nach Sri Lanka?

Reisebudget Sri Lanka: Was muss ich an Kosten für meinen Trip einplanen?

Geschrieben von

Andi Friedrich

07.04.2019

Informationen zum Reisebudget für Sri Lanka helfen bei der Planung des Urlaubs. Generell ist das Preisniveau im Allgemeinen geringer als in Deutschland. Zu kleinen Reisekosten kannst du daher auf der exotischen Insel im Indischen Ozean einen abwechslungsreichen Aufenthalt verbringen.

Kosten für Hotels und Übernachtung auf Sri Lanka

Das Hotelangebot auf Sri Lanka ist umfangreich. Es gibt günstige Hostels, in denen die Übernachtung im Mehrbettzimmer nicht mehr als ein paar Euro kostet. Die Hotelpreise hängen stark von Lage und Ausstattung ab. Für einfache Zimmer werden Preise um die 20 bis 40 Euro veranschlagt. Wer bereit ist, mehr als 100 Euro auszugeben, der darf einen beeindruckenden Service erwarten. Ab 200 Euro empfängt dich eine Luxusunterkunft auf hohem Niveau. Ein anspruchsvoller Luxusurlaub lässt sich auf Sri Lanka daher für verhältnismäßig kleines Geld realisieren. Übrigens: Unterschiedliche Regionen der Insel haben unterschiedliche Hauptreisezeiten. Ist in einer Region gerade Hauptreisezeit, sind die Hotelpreise ein bisschen teurer.

Sri Lanka bietet sowohl einfache Hotels als auch Luxusunterkünfte auf hohem Niveau für verhältnismäßig wenig Geld.

Kosten für Essen & Trinken auf Sri Lanka

Was du pro Person und Tag an Verpflegungskosten einplanen solltest, hängt von deinem gebuchten Verpflegungspaket im Hotel ab und welche Restaurants du bevorzugst. Für wenige Euro kannst du in einem Imbissrestaurant von der lokalen Küche kosten. An den Straßenständen ist ein leckeres Essen für auf die Hand noch preiswerter. Reguläre Restaurants veranschlagen für eine volle Mahlzeit am ansprechend gedeckten Tisch circa 10 Euro. Zu diesen Kosten addierst du zusätzlich 10 % an Steuern und 10 % an Trinkgeld. Auf europäischem Preisniveau bewegen sich die eleganten Restaurants. Die Speisen beginnen etwa ab 15 Euro pro Gericht.

Lokale Küche für nur wenige Euros bekommst du in einem Imbissrestaurant oder an einem Straßenstand.

Kosten für Transportmittel auf Sri Lanka

Ganz gleich, ob der Urlaub 1 Woche, 2 Wochen oder gar 4 Wochen dauert, für die Anreise von Deutschland legst du rund 8.000 km zurück. Der bequemste und schnellste Weg nach Sri Lanka ist mit dem Flugzeug. Flüge von Deutschland nach Sri Lanka müssen nicht teuer sein. Gelegentlich gibt es Angebote, die weniger als 500 Euro kosten.

Gerade wer einen Aufenthalt von 10 Tagen und länger plant, möchte gern mobil sein. Kein Problem: Bei international bekannten Anbietern kannst du einen Mietwagen anmieten, für den die Preise im unteren zweistelligen Eurobereich beginnen. Alternativ dazu kannst du die öffentlichen Verkehrsmittel für ein paar Eurocent nutzen und das Tagesbudget damit so gut wie gar nicht belasten. Sehr flexibel bist du mit dem Taxi unterwegs. Oft lässt sich mit dem Fahrer ein günstiger Pauschalpreis aushandeln, wenn er dich für einen kompletten Tag über die Insel fährt. Stets ein Erlebnis sind Fahrten mit dem dreirädrigen Tuk Tuk. Besitzt es ein Taxameter, solltest du den Fahrer bitten, dieses einzuschalten.

Eine Fahrt mit dem Zug auf Sri Lanka ist nicht nur besonders preiswert sondern auch ein besonders authentisches Erlebnis.

Kosten für Sehenswürdigkeiten auf Sri Lanka

Sri Lanka ist eine aufregende Insel, die viele kulturelle und natürliche Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Hier sind ein paar Beispiele, welche Eintrittspreise du im Budget grob für ihre Besichtigung einplanen solltest:

  • zwischen 20 bis 35 Euro: Anuradhapura, Polonnaurwa, Sigiriya, Horton Plains Park
  • zwischen 10 und 19 Euro: Kandy Museum, Dambulla Rock Cave Temple, Royal Botanical Garden
  • zwischen 2 und 18 Euro: Dambulla Museum, Kataragama Museum, Sri Maha Bodi Temple, Mihintale Temple, Aukana, Sinharaja, Aukana
Der Horton Plains Nationalpark gehört zu den Must Sees in Sri Lanka. Für einen Besuch solltest du zwischen 20-35 Euro einplanen.

Kosten für Aktivitäten auf Sri Lanka

Sri Lanka ist ein beliebtes Ziel für Unternehmungslustige. Die Insel hat viel zu bieten, weswegen du im Budget für die Aktivitäten Platz einplanen solltest.

Besonders beliebt ist das Schnorcheln entlang der Küsten der Insel. Einige Hotels stellen ihren Gästen Schnorchelbrille und Schnorchel gern zur Verfügung. Um Schiffswracks und größere Fische zu sehen, ist die Buchung eines Schnorcheltrips ratsam. Mit dem Boot geht es zu interessanten Spots, an denen du einen tollen Einblick in die Unterwasserwelt des Landes erhältst. Der Preis für diese Touren schwankt stark, aber beläuft sich zumeist im unteren zweistelligen Eurobereich.

Anstelle dich unterhalb der Wasseroberfläche zu bewegen, kannst du auf Sri Lanka beim Surfen auch über das Wasser gleiten. Es gibt einige Surfschulen, in denen du für geringere Preise als in Deutschland Surfunterricht nimmst.

Zu den beliebtesten Aktivitäten an Land gehören die Safaris durch die Nationalparks. Auf den Jeeptouren kannst du Leoparden, Elefanten und vieles mehr entdecken. Grundsätzlich hast du die Wahl zwischen einem Pauschalpaket aus geführter Jeeptour mit Übernachtung in einer Lodge im Park und der Verpflegung sowie einer Tour in Eigenregie. Für das Pauschalangebot liegen die Kosten etwa bei 150 Euro pro Person und Tag. Je nach Klasse des Hotels kann der Preis stark schwanken. Reist du lieber auf eigene Faust, kannst du für den Jeep rund 40 Euro Mietwagengebühr für einen Tag einplanen. In den Wagen passen bis zu sechs Personen. Zu der Gebühr kommt noch das Eintrittsgeld für den Park. Im Udawalawe Nationalpark kostet der Eintritt zwischen 15 und 25 Euro.

Sri Lanka ist ein wahres Wassersportparadies. Einige Surfschulen bieten preiswerte Surfkurse an.

Kosten für eine Ayurveda Kur auf Sri Lanka

Ayurveda bedeutet in Sanskrit „Wissen vom Leben“. Es ist eine Heilmethode, die im asiatischen Raum und auf Sri Lanka eine sehr lange Tradition besitzt. Sie kann dabei helfen, körperliche Beschwerden zu lindern, das seelische Gleichgewicht zurückzugewinnen und den Körper zu entgiften. Gern wird sie auch zum Abnehmen verwendet. Einige Reisende interessieren sich für eine Ayurvedakur auf Sri Lanka. Sie sehen es als Möglichkeit an, einen anspruchsvollen Wellnessurlaub zu verbringen und diese traditionelle Alternativmedizin auszuprobieren. Das Angebot an Ayurveda auf der Insel ist umfangreich. Oft bieten Hotels sie an, sodass Kur und Übernachtung am gleichen Ort erfolgen. Für solch eine Kur nimmt das Hotel einen Pauschalpreis. Wie hoch dieser ist, hängt stark von dem jeweiligen Hotel ab. Grob lässt sich festhalten, dass 14 Tage inklusive Verpflegung, Übernachtung und Kur ab 1.500 Euro erhältlich sind.

Kosten für das Visum für Sri Lanka

Unabhängig davon, ob du 3 Wochen in Sri Lanka bleiben möchtest oder eine andere Aufenthaltsdauer wählst: Es fallen Kosten für das E-Visum (ETA) an. Dies ist das offizielle Touristenvisum, das dir einen Aufenthalt von 30 Tagen auf der Insel ermöglicht. Die Kosten dafür belaufen sich auf 20 US Dollar pro Person. Für Kinder unter 12 Jahren entfällt die Visumsgebühr komplett.

Eine beliebte Aktivität in Sri Lanka sind Safaris. Der Eintrittspreis für die Parks kostet circa 15-25 Euro.

Währung & Umrechnungskurs Sri Lanka

Auf Sri Lanka gibt es die Währung Sri Lanka Rupie. Der Umrechnungskurs ist schwankend, weswegen du den aktuellen Kurs stets bei Banken checken solltest. Um den besten Wechselkurs zu erhalten, empfiehlt sich vor Ort am Geldautomaten mit EC-Karte oder Kreditkarte Bargeld zu beziehen. Ein Teil des Reisebudgets in Sri Lanka Rupien zur Verfügung zu haben, ist ratsam. So lassen sich Kleinigkeiten an Straßenständen und auf Märkten bezahlen. Im Hotel selbst oder in gehobeneren Restaurants ist Kartenzahlung möglich.