TZ.Serengeti-Safari
Tansania | Insights

Safari in Tansania - Der Traum von Afrika

Spannende Abenteuer in der Wildnis von Tansania

Geschrieben von

Michaela Weiß

20.04.2020

Tansania gilt als Paradies für erlebnisreiche Safaris mit unvergesslichen Tierbegegnungen und sind legendär. Kaum ein anderes Land in Afrika zeigt solch eine Vielzahl und Dichte von Tieren auf. Erleben Sie die Big Five auf einer Safari in einem der Nationalparks und lassen sie sich von der Landschaft verzaubern.

Deshalb lohnt sich eine Safari in Tansania

Eine Safari in Tansania ist der Traum jedes Safari-Liebhabers. Zwischen Elefanten, Giraffen, Gnus und Zebras lauern Afrikas Raubkatzen in den hohen Gräsern. Ein Paradies für erlebnisreiche Safaris und unvergessliche Tierbegegnungen bei denen sie den Big Five ganz nahe komme.

In Tansania kannst du die Big Five hautnah erleben!

Die beste Reisezeit für eine Tansania Safari

Tansania ist ein tropisches Reiseland und weißt wegen der Nähe zum Äquator ganzjährig warme bis heiße Temperaturen nach. Bei Tagestemperaturen von 22°C bis 29°C ist das Klima sehr angenehm. Wenn man eine Reise nach Tansania plant, sollte man unbedingt den Reisezeitpunkt beachten. Denn wann sich Löwen, Geparden und Zebras zeigen hängt von der Trocken- und der Regenzeit ab. Man sich also nach dem Terminkalender der Tiere richten. Die beste Reisezeit um die beliebte Tierwanderung der Gnu- und Zebraherden im Serengeti Nationalpark zu beobachten liegt im Juli und im August.

Unabhängig der Reisezeit bieten Semipermanente Safari Camps wechselnde Standorte an, die jahreszeitlich an die Tierwanderung angepasst sind und sich dort befinden wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So kannst du egal zu welcher Jahreszeit ganz nah an der Wanderung sein und unvergleichliche Safari-Erlebnisse machen.

Die Serengeti ist für die jährliche Wanderung der Tiere bekannt und lässt sich das ganze Jahr über besuchen.

Die 5 schönsten Nationalparks Tansanias

1. Serengeti – endlose Weiten Der wahrscheinlich bekannteste Wildpark der Welt Serengeti, ruft sofort Bilder von Zebraherde, königlichen Löwen und weiteren Wildtieren ins Gedächtnis. Neben der großen Tierwanderung kann man hier auch Elefanten, Giraffen, Leoparden und Nilpferde bestaunen. Die Chance Löwen zu sehen liegt hier beinahe bei 100%.

2. Selous Game Reserve Der besondere Park ist noch weit weg vom Massentourismus und hat dadurch schon den Vorteil, dass es schön ruhig ist. Selous ist der größte Nationalpark Afrikas. Hier findest du neben Nashörnern, Giraffen und Krokodilen und Nilpferden auch eine große Elefantenherde. Und auch die Landschaft ist vielfältig und bietet einiges zu sehen!

3. Tarangire Nationalpark Im gesamten Tarangire Nationalpark stehen die großen Affenbrotbäume ebenso wie hohe Palmen. Hier leben große Elefantenherden unter denen auch viele junge Elefanten leben. Dazu komm noch die große Anzahl andere Tiere wie Zebras, Gazellen, Sträuße, Giraffen und noch viele mehr.

4. Ngorongoro Krater Du willst die Big Five an einem Tag sehen? Dann darfst du den Ngorongoro Krater keinenfalls verpassen! Am Boden des ehemaligen Vulkans leben unzählige Tierarten, von Büffelherden bis hin zu Hyänen und dem schwarzen Nashorn. Man sieht trockene Ebenen, fruchtbare Feuchtgebiete und Salzseen sowie eine Vielzahl von Tieren. Unter den 25.000 Tieren die in dem Krater leben sind ca. 60 davon Löwen.

5. Ruaha Nationalpark Der abgelegene Nationalpark befindet sich im Süd-Westen Tansanias und bietet durch die wenigen Reisenden einzigartige Safaris. Nicht umsonst ist der Park als einer der spektakulärsten von Tansania bekannt. Hier existiert noch eine echte Wildnis entlang des Ruaha Fluss, wobei neben jagenden Löwinnen und anderen Wildkatzen auch andere Tierarten zuhause sind.

Die Chance in Tansania auf Raubkatzen zu treffen liegt beinahe bei 100%.

Das kostet eine Safari in Tansania

Die Kosten deiner Tansania Safari hängen von der Art der gewählten Unterkunft und der Art der Safari ab. Wie viel Luxus du auf deiner Safari reise möchtest, hängt von dir ab. Natürlich ist eine Safari in Tansania nicht vergleichbar mit einem Wochenendausflug an den Bodensee aber dafür bleiben dir unvergessliche Erinnerungen und viel zu erzählen. So musst du bei einer 8-tägigen Safari mit Kosten ab etwa 2.000 Euro rechnen, wobei dieser Preis durchaus auch auf 5.000 Euro hinaufreichen kann, wenn du Wert auf Luxus, eine individuelle Betreuung und exklusive Unterkünfte legst. Bei einem 14-tägigen Aufenthalt, bei dem auch ein Strandaufenthalt dazukommt, sind Beträge von rund 7.500 Euro fällig.

Neben großen Herden von Zebras und Gnus, kann man in Tansania auch Elefanten, Giraffen, Raubkatzen, Nilpferde und weitere Tiere bestaunen.