GEN.Heißluftballons
Insights

Die schönsten Reiseziele im Mai

Welche Reiseziele du im Mai nicht verpassen solltest

Geschrieben von

Marie-Theres Rüttiger

02.09.2019

Der Mai lockt ins Frei‘, sagt man. In welchem Land dieser Erde sich das Freie befindet, kannst du selbst entscheiden. Der Wonnemonat, der alles neu macht, ruft hinaus in die weite Welt zu neuen Abenteuern. Zeit deine Reiseerinnerungen zu erneuern und neue Länder zu entdecken.

Frische deine Erholung auf und lass die Entspannung blühen. An diesen Reisezielen funktioniert das im Mai besonders gut.
1

Kanada

Kanada ist nach Russland das zweitgrößte Land der Welt,

Wenn ein Land hinaus in die Natur lockt, dann ist es wohl Kanada. Hier warten 110% Naturerlebnis in Reinform. Kanada ist ein urgewaltiges, wildes Land von scheinbar unendlichen Dimensionen, das darauf wartet entdeckt zu werden. Auch das Land im Norden des amerikanischen Kontinents blüht bei frühlingshaften Temperaturen im Mai so richtig auf.

Als zweitgrößtes Land der Erde ist Kanadas Landschaft so vielfältig, dass nichts in diesem Land fehlt: Beeindruckende Bergketten, gigantische Gletscher, tropische Regenwälder und traumhafte Strände. Auch die Tierwelt steckt voller Vielfalt: Eisbären, Grizzlys, Wale und Elche sind hier zu Hause. Ob Sommer oder Winter - Kanada wartet mit einzigartigen Erlebnissen auf Sie. Zu den Highlights gehören nicht nur die vielversprechenden Outdoor-Aktivitäten, sondern auch ein voller Festivalkalender. In der kanadischen Hauptstadt Ottawa wird zum Beispiel das Canadian Tulip Festival in der ersten Maihälfte gefeiert. Ein Frühlingsfest mit Konzerten inmitten Millionen von Tulpen.

2

Indonesien

Indonesien war mal eine niederländische Kolonie und das merkst du noch heute in der Amtssprache Bahasa Indonesia, wo sich mit der Zeit niederländische Wörter eingenistet haben.

Im größten Inselstaat der Welt lockt der Mai mit tropischen Traumstränden, verwunschenen Inseln, bunter Unterwasserwelt, mystischen Tempel und einzigartigen Nationalparks. Indonesien bietet beinahe unzählige Highlights. Wir versuchen trotzdem sie für dich aufzuzählen.

17.500 Inseln, 5000 Kilometer Länge, 300 gesprochene Sprachen und knapp 100 Vulkane, eines der größten Regenwaldgebiete der Welt und Hotspot der Artenvielfalt – Indonesiens facettenreiche Schönheit lässt sich mit Zahlen belegen. Tauche ein in eine duftende Welt, in der alte Gebräuche zelebriert werden, lässiges Flair an den Stränden Balis herrscht und sich Orang-Utans durch den Regenwald Sumatras schwingen. Und Geheimtipps bietet das Land auch: Die Banda-Inseln sind ein abgelegenes Tauchparadies.

3

China

China ist das bevölkerungsreichste Land der Erde. Es leben circa 1,38 Milliarden Menschen dort.

Mit 9 Sonnenstunden pro Tag ist Mai einer der sonnigsten Monate in der Hauptstadt Peking und auch für einen Besuch an der Chinesischen Mauer ist der milde Frühling die beste Reisezeit. Einem Ausflug zu einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Chinas, der sogenannten Terrakotta Armee, steht im Mai auch nichts im Wege. Diese erreichst du von Xi’an aus. Shanghai – Chinas Boom-Town - besticht im Mai mit frühsommerlichen Temperaturen.

Die Metropole Shanghai ist eine mutige Mischung aus Ost und West. Mit ihren 20 Millionen Einwohnern und dem breiten Angebot an Attraktionen ist die Stadt kaum zu erschöpfen. Hier befinden sich einige der höchsten Wolkenkratzer der Welt, historische Shikumen-Häuser, die den Stil chinesischer Häuser mit europäischem Design-Flair verbinden. Die Yuyuan-Gärten und traditionellen chinesischen Teehäuser, die eine große Auswahl an Tee zusammen mit traditionellen Köstlichkeiten servieren, solltest du dir hier auf keinen Fall entgehen lassen.

4

USA - Kalifornien

Kalifornien ist auch unter dem Namen "The Golden State" bekannt.

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sind auch die Reiseziele beinahe unbegrenzt, so vielfältig sind sie. Von Alaska im hohen Norden bis ins Inselparadies Hawaii, von den mächtigen Rocky Mountains und einsamen Steppen zu Metropolen im Osten und Westen der Vereinigten Staaten. Gar nicht so leicht, sich zu entscheiden. Aber wir können dir helfen. Im Mai zeigt sich die Westküste, allen voran Kalifornien, von ihrer besten Seite. Dreamy California!

Glanz und Glamour, entspannte Strandtage oder atemberaubende Naturlandschaften. Der Bundesstaat lässt dich träumen. Everybody wants to go to Hollywood. Die Kultfabrik ist Verkaufsschlager Nummer 1 und macht im Mai deine Träume vom Sommer wahr. Zwischen Los Angeles und San Francisco kannst du die Big Sur Coast - den schönsten und aufregendsten Abschnitt des Highway 1 an der Pazifikküste - entlang cruisen. Schwing dich in dein gewagtestes Outfit und begib dich dann über die Golden Gate Bridge auf die steile und wilde Fahrt durch San Francisco. Tief in den spektakulären Bergen der Sierra Nevada in Ost-Zentral-Kalifornien liegt der herrliche Yosemite-Nationalpark. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe wird dich mit den Naturwundern der Wildnis in seinen Bann ziehen.

5

Bolivien

Der Salar de Uyuni in den Anden im Südwesten Boliviens ist die größte Salzpfanne der Welt.

Das authentische Abenteuerland Bolivien ist im Mai ein Reiseland mit bester Laune. Jetzt beginnt die Trockenzeit und sommerliche Temperaturen sind Gutelaune-Garanten. Auch Bergbesteigungen in den Anden sind in der Trockenzeit am sinnvollsten. Die höchstgelegene Metropole der Welt, Regenwald und Salzlandschaften - neben spektakulärer Natur zeichnet sich Bolivien durch seine Authenzität aus.

Ob hohe, schneebedeckte Andengipfel, dunstiger, unerschlossener Dschungel oder die atemberaubenden Salzwüsten - Bolivien ist ein vielfältiges Abenteuerland und bietet authentische Einblicke in das Leben der indigenen Bevölkerung wie kaum ein anderes Land in Südamerika. Die berühmteste Sehenswürdigkeit des Landes ist wohl der Salar de Uyuni - der größte Salzsee der Welt mit einer Fläche von knapp 12.000 km². Hier erwartet dich Weiß soweit das Auge reicht und Salzwaben bis zum Horizont.

6

Fidschi

Die Fidschi-Inseln bestehen aus insgesamt 332 einzelnen Inseln, von denen 110 bewohnt werden.

Wenn du im Mai ein Reiseziel fernab der europäischen Hektik suchst, dann bist du auf den Fidschi-Inseln genau richtig.

Nur wenige Orte auf dieser Welt wecken in uns eine solche Sehnsucht wie die Südsee. Gleißend weiße Strände, badewannenwarmes Wasser in den unglaublichsten Blautönen und eine tropische Natur aus dem Bilderbuch. Die mehr als 300 tropischen Fidschi-Inseln erfüllen diese Klischees auf schönste Art und Weise, weit entfernt vom Massentourismus mitten im Südsee-Paradies.

Viti Levu - Die Hauptinsel Fidschis hält Natur, Kultur und einige der beliebtesten Strände bereit. Entspannung oder Abenteuer – entlang der „Korallenküste“ ist beides möglich. Besuche hinduistische Tempel oder erkunde das tropische Leben über und unter Wasser. Aufgrund seiner zentralen Lage und der großen Auswahl an Unterkünften ist Nadi ein hervorragender Ausgangspunkt für die Erkundung der umliegenden Inseln.

7

Israel

In Israel erwartet dich das Tote Meer, das gleichzeitig der niedrigste Punkt der Welt ist.

Das heilige Land vereint tausend Gegensätze in sich. Ein Sprichwort besagt "In Jerusalem wird gebetet, in Haifa gearbeitet und in Tel Aviv gelebt" - und in der Tat vereint Israel auf seinem Gebiet krasse Gegensätze. Jahrtausende alte Kultur, moderne Architektur, kilometerlange Strände, atemberaubende Bergzüge und endlose Wüste setzen Kontraste, die ins Staunen versetzen. Hippes Flair in Tel Aviv und alte Wege in Jerusalem – besonders in den Städten lässt sich das Gegensätzliche dieses Landes erspüren.

Keine andere Stadt der Welt hat für alle drei der großen Religionen Islam, Christentum und Judentum eine solche Bedeutung wie Jerusalem. Die Stadt bietet eine Vielzahl historischer und religiöser Attraktionen, die sowohl Pilger als auch weltliche Touristen anziehen. All diese historischen Stätten machen Jerusalem zu einem faszinierenden und inspirierenden Reiseziel. Sobald du die Altstadt verlässt, wirst du wieder in das 21. Jahrhundert zurückversetzt – Tradition trifft auf die Gegenwart. Auch das Tote Meer ist nicht fern, das dich schweben lässt.

8

Malaysia

Die grüne Stachelfrucht Durian ist eine sehr beliebte Frucht in Malaysia, jedoch ist sie an viele Orten aufgrund des strengen Geruches verboten.

Der Slogan „Malaysia, truly Asia“ trifft es auf den Punkt. Das Land ist ein Musterbeispiel einer multiethnischen Gesellschaft in der jede Kultur ihre Traditionen lebt. Malaysia ist Multikulti pur! Entdecke die faszinierende Geschichte, landschaftliche Schätze und lerne neue Kulturen kennen.

Die verschiedenen kulturellen Einflüsse sorgen nicht nur für einen vollen Festkalender, sondern auch für eine vielseitige Küche. Kuala Lumpur ist ein urbanes Abenteuer. Die wilde Schönheit lässt sich in Urwäldern entdecken, in denen noch Orang Utas heimisch sind und auch sonst ein immenser Artenreichtum herrscht. Du musst zwar ganzjährig mit Regen rechnen, aber das tut der Reisefreude im feuchtheißen Malaysia keinen Abbruch und ist eine willkommene Erfrischung. Im Mai lässt sich nicht nur der Westen der malayischen Halbinsel um die Hauptstadt Kuala Lumpur bereisen, auch in den malayische Teil von Borneo reist du am besten um diese Zeit.

9

Sambia

Der Süd-Luangwa Nationalpark ist das wichtigste Wildschutzgebiet des Landes. Hier kannst du einzigartige Wandersafaris erleben.

Willkommen im Herzen Afrikas! Das bislang wenig erschlossene Sambia gilt als echte Perle in der Wildnis - sagenhafte Tiersichtungen sind in den Nationalparks des Landes garantiert. Im Mai fällt kaum Regen und die Temperaturen sind tagsüber nicht zu hoch.

Die Nationalparks Sambias sind die perfekte Kulisse für einmalige Safari-Erlebnisse. Entlocke dem Busch seine Geheimnisse und erlebe mit den rauschenden Viktoriafällen an der Grenze zu Simbabwe ein atemberaubendes Naturwunder. Das Getöse des Wassers rauscht im Ohr und malt gigantische Regenbögen, die die Schlucht überspannen – der Sambesi, Grenzfluss zwischen Sambia und Simbabwe, fällt in eine tiefe Schlucht und zeichnet eine Szenerie von beinahe magischer Schönheit.

Gemeinsam mit Simbabwe bildet Sambia im wahrsten Sinne des Wortes das Herz Afrikas. Umgeben von Safari-Urgesteinen wie Tansania oder Botswana sind beide Länder bisher vom großen Touristenansturm verschont geblieben.

  • Stadt
  • Strand
  • Baden
  • Familie
  • Wandern & Trekking
  • Roadtrip