LK.Surfer
Fidschi | Insights | Top Listen

Fidschi im, auf und unter Wasser

Die besten Wassersport-Spots der Fidschis

Geschrieben von

Anna Maria Eichinger

30.01.2020

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, auf den Fidschi-Inseln Wassersport zu betreiben. Denn hier warten einzigartige Spots an über 330 Inseln auf dich, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Was macht die Wassersport-Destination Fidschi so besonders?

Viele Taucher nennen Fiji auch Weichkorallenparadies, denn die Inseln im pazifischen Ozean bieten beste Bedingungen, um eine ganz besondere Unterwasserwelt kennenzulernen. Doch in dieser Region kannst du nicht nur tauchen, sondern auch windsurfen oder Wasserski fahren. Es gibt nur wenige Ort auf der Welt, die so bunt sind die Riffe der Fidschi Inseln. Die meisten Fidschi Surfspots findest du am sogenannten Rainbow Reef, das stolze 30 Kilometer lang ist und sich in der Somosomo Straße befindet.

Um hier auf der sicheren Seite zu sein, solltest du immer eine aktuelle Tauchtauglichkeitsbescheinigung mit dir führen. Wenn du ganz besondere Tauchspots für den Fidschi Wassersport erkunden willst, solltest du an einer organisierten Tauchsafari teilnehmen. Die erfahrenen Guides kennen einige Orte, die den meisten Touristen eher verborgen bleiben.

Für mehr Action im Urlaub gibt es an den meisten Stränden die Auswahl unterschiedlicher Wassersportarten.

Wann ist die beste Reisezeit?

Auf Fidschi herrscht ein tropisch-maritimes Klima, das sich in erster Linie durch ganzjährig warme und angenehme Temperaturen (23 bis 27 °C), aber auch durch hohe Niederschläge auszeichnet. Daher kann die Region zu unterschiedlichen Jahreszeiten aufgesucht werden.

Grundsätzlich werden aber die Monate zwischen April und Oktober für eine Reise zu den Fidschi Inseln empfohlen. Denn in dieser Zeit ist es nicht mehr ganz so heiß wie im sogenannten Südsommer, es regnet weniger und es herrscht ein geringeres Schwülegefühl vor. Dennoch ist es immer noch warm genug, um diversen Wassersport-Aktivitäten nachzugehen.

Die Fidschi-Inseln bestehen aus insgesamt 332 einzelnen Inseln, von denen 110 bewohnt werden.

Die besten Tauchspots

Great Astrolabe Reef

Es gibt sehr viele tolle Fidschi Tauchspots und Wassersport Center. Hier muss in erster Linie das erwähnt werden. Denn dabei handelt es sich um eines der weltweit größten Riffe. Hier kommen Taucher auf ihre Kosten, die die Ruhe in der Natur suchen. Mit etwas Glück triffst du an diesem Sport auf majestätische Manta-Rochen, Riesen-Schildkröten oder sogar auf Haie.

Beqa Lagoon

Beqa ist berühmt für seine strahlend blauen Lagunen. Auch hier kannst du wunderbar tauchen. An diesem Spot leben viele verschiedene Haie, wie zum Beispiel Tigerhaie, Silberspitzenhaie, Bullenhaie oder Zitronenhaie. Um Beqa Lagoon herum befindet sich ein 200 Kilometer langes Korallenriff, das du unbedingt einmal erkunden solltest. Ein Highlight der Region sind die sogenannten Shark Dives, an denen du eine Haifütterung live miterleben kannst.

Taveuni

Die Riffe bei Taveuni sind noch größtenteils unberührt. Unter anderem findest du hier auch die sogenannte Somosome Strait vor, wobei es sich um einen der beliebtesten Surfspots der Fidschi Inseln handelt.

Bunte Fische und Korallen laden zum Tauchen ein

Schnorcheln

Auch wer gerne schnorchelt, findet auf den Fidschis sehr viele passende Spots vor, wie zum Beispiel das Namena Marine Reserve, den Shark Fin Point oder Makongi Island. In flachen Gewässern triffst du Manta-Rochen und viele weitere exotische Meeresbewohner und kannst die farbenfrohen Korallen und Schwämme aus der Nähe begutachten.

Die Gewässer vor Tokoriki Island sind ein besonders guter Platz zum Schnorcheln.

Surfen

Wenn du auf den Fidschi Inseln windsurfen willst, solltest du einmal die sogenannte Frigates Passage aufsuchen. Denn dort findest du eine der bekanntesten Wellen der Region vor. Nicht ohne Grund suchen regelmäßig Surfer aus der ganzen Welt diesen Spot auf.

Ein weiterer Ort, der sich bestens zum Windsurfen auf den Fidschis eignet, ist Kadavu. Hier warten mächtige Wellen auf dich, die dir aber auch sehr viel abverlangen. Am besten suchst du diesen Spot am frühen Morgen auf, wenn die starken Winde nachgelassen haben. Wenn du keine eigene Ausrüstung besitzt, kannst du diese im Surf-Resort bei Nagigia ausleihen.

Die Küste eignet sich bei windigem Wetter perfekt zum Surfen

Wasserski

Auf den Fidschi Inseln findest du viele Orte, an denen du Wasserski und Jet Ski fahren kannst. Beim Jet Ski Island Adventures Fiji herrschen hierfür die idealen Bedingungen vor. Das Wasser ist kristallklar und du fährst an wunderschönen Gebieten entlang.

Für alle Wasserratten, die auf Adrenalin und action im Urlaub stehen, ist Wasserski genau das Richtige.

Bootstouren

Wenn du die Region auch an Land näher kennenlernen willst, kannst du an einem organisierten Inselhopping teilnehmen. Hierfür werden an unterschiedlichen Orten verschiedene Bootstouren angeboten.

Sehr interessant sind die sogenannten Mamanuca-Inseln. Sie können lediglich per Boot erreicht werden. Auf den Inseln angekommen, kannst du einfach die Ruhe genießen, schwimmen oder am Stand-up-Paddling teilnehmen.

Auch sehr zu empfehlen ist die Modriki Island. Auf dieser wurde zum Beispiel der bekannte Film Cast Away mit Tom Hanks gedreht.

Fidschis blaue Weiten und grüne Erhebungen lassen sich auch wunderbar mit dem Boot entdecken.

Nichts für dich dabei? Hier ein paar weitere Vorschläge für Aktivitäten auf den Fidschi-Inseln.

  • Katamaran segeln
  • Wandern über den Regenwaldpfad
  • Schwimmen in der legendären Wasserfalllagune
  • Sandboarding
  • Billibilli-Rafting
  • Fidschi
  • Insel
  • Wassersport
  • Meer
  • Beach