Street Food
Top Listen

Die besten Städte für authentisches Streetfood

Der „Street Food City Index" 2019

Geschrieben von

Marie-Theres Rüttiger

07.10.2019

Leckermäulchen und Foodies aufgepasst: Im ersten Index seiner Art hat My Late Deals, ein britisches Reisevergleichsportal, 30 Städte aus der ganzen Welt bewertet, um die besten für Street Food-begeisterte Reisende zu ermitteln. Darunter auch viele Städte, für die die deine Reise mit FINEWAY in nur 3 Minuten planen kannst.

Komm mit uns auf eine kulinarische Weltreise: Schau in fremde Töpfe, lerne neue Gaumenkitzel kennen und schnuppere die zahlreichen Aromen in den Straßen dieser Welt.

Snack: Die gefüllten Dim Sum sind perfekt für Zwischendurch.

And the winner is ... Hong Kong

Die Städte wurden anhand von vier Parametern verglichen und gerankt: Die Anzahl der Streetfood-Anbieter, die Erschwinglichkeit, die Anzahl der Streetfood-Touren und -Erlebnisse sowie die Sanitärversorgung waren entscheidend für den Score und die Einstufung im Index.

Beim weltweiten Vergleich setzte sich die südchinesische Metropole Hong Kong mit einem Score von 93 gegen Bangkok in Thailand (90) und das vietnamesiche Ho-Chi-Min-Stadt (89) durch und wurde von My Late Deals zum Sieger des ersten „Street Food City Index“ erklärt.

Dank der hohen Anzahl an Straßenverkaufsständen und angebotenen Street Food Experiences sowie der hohen Hygienestandards führt Kong Kong die Liste an. Straßenessen ist in Hongkong auch einigermaßen günstig und kostet etwa 5,50 €.

Einige der Gerichte, die du hier auf keinen Fall verpassen solltest: Dim Sum, Curry-Fischbällchen und Cheung Fun.

Pad Thai ist auch hierzulande eines der beliebtesten thailändischen Gerichte.

Pad Thai in Bangkok

Bangkok landete auf dem zweiten Platz, da es das billigste Streetfood und die zweithöchste Anzahl von Streetfood-Erlebnissen auf der Liste aufwies. Hier kostet ein Gericht durchschnittlich um die 1,80 €. Auch bei der Anzahl der Straßenverkäufer wurden gute Noten erzielt.

Probiere hier auf jeden Fall: Pad Thai, Khao Niao Mamuang oder Tom Yum Goong.

Platz 3 geht an Vietnams Streetfood-Vielfalt.

Schlemmerparadies Ho-Chi-Minh-Stadt

Ho Chi Minh auf dem dritten Platz erhielt Bestnoten für die Anzahl der Street Food-Erlebnisse und Bestnoten für die Erschwinglichkeit (mit durchschnittlichen Kosten von nur 2 €) sowie für die Anzahl der Anbieter.

Pho, Banh Mi und Goi Cuon sollten hier auf deinem Speiseplan stehen.

Es warten viele Gaumengenüsse auf den Straßen dieser Welt.

Mit Fineway zu den Foodie-Reisezielen

Auf den Plätzen dahinter folgen Singapur, Mumbai, Rom und Tel-Aviv. Aber auch Sydney, das feurige Mexico City, Port Louis im Paradies Mauritius und Marrakesch, wo dich würzige orientalische Aromen erwarten, schlagen sich gut und haben es in die weltweite Top 30 geschafft.

Auch die pulsierende südafrikanische Stadt Durban rankt im Street Food Index 2019 mit nicht zu verpassen.

Auch einige Metropolen der neuen FINEWAY-Trenddestination USA wie Portland, Honolulu, New York oder New Orleans reihen sich mit ihren Rankings in diese exklusive Liste ein.

Die vollständige Liste der 30 besten Street Food Destinationen gibt es hier.