CR.Karibik vs Pazifik Header
Costa Rica | Top Listen

Die 7 schönsten Strände in Costa Rica

Entdecke Costa Ricas schönste Strände an Pazifik und Karibik

Geschrieben von

Georg Mayerhöfer

27.11.2019

Inmitten einer wunderschönen Naturkulisse erwarten dich sowohl an der Karibik- als auch an der Pazifikküste kilometerlange Sandstrände mit Traumurlaubpotenzial. Costa Ricas Strände bieten nicht nur Erholung und Entspannung, sondern sind auch bei Naturliebhaber und Surfer ein beliebter Hotspot.

Baden, Tauchen, Schnorcheln: Wer Costa Rica bereist, will einige Tage an den Stränden verbringen. Kein Wunder, denn das kleine Land, das auf Deutsch reiche Küste heißt, versammelt auf rund 1200 km Küste einige der schönsten Strände der Welt. Nur 150 km trennen Atlantik und Pazifik voneinander.

Weiße Sandstrände, die von unzähligen Palmen gesäumt sind, prägen Costa Ricas Traumstrände.

Wer die Vulkane Poás, Arenal oder Chirrique besteigt, kann bei gutem Wetter beide Ozeane sehen. Im Osten tanzt karibische Gelassenheit zu Bob-Marley-Klängen, im Westen präsentiert der mächtige Pazifik seine Kraft. Somit erwarten dich an beiden Küsten Traumstrände, die dir einen unvergesslichen Badeurlaub versprechen.

1

Playa Manuel Antonio

Entdecke bei einer Wanderung durch den Regenwald des gleichnamigen Nationalparks die exotische Tierwelt Costa Ricas.

Einer der beliebtesten und zugleich schönsten Strände Costa Ricas befindet sich im Manuel Antonio Nationalpark an der Pazifikküste. Nach einer 30-minütigen Wanderung durch den Regenwald erreichst du den traumhaften Strand und wirst mit einem atemberaubenden Blick auf den Ozean und die schattenspendenden Palmen und Mangroven belohnt. Das versteckte Paradies ist für seine zahlreichen Totenkopfäffchen bekannt und bietet somit nicht nur Badespaß, sondern auch ein einzigartiges Tiererlebnis.

2

Playa Santa Teresa

An der Playa Santa Teresa tummeln sich zahlreiche Surfer, denn die hohen Wellen sind perfekt zum Surfen.

Die wunderschöne Playa Santa Teresa findest du auf der Nicoya-Halbinsel im Nordwesten des Landes. Die stetigen Winde vor der Küste machen den Strand zu einem wahren Surfer-Paradies. Trotz der vielen Besucher hat die Playa ihren natürlichen Charme beibehalten und du triffst hier immer noch auf Ticos, eine liebevolle Bezeichnung für die Einheimischen, die an der Küste mit ihren Fischernetzen angeln und anschließend den Grill anzünden.

3

Playa Conchal

Die Playa Conchal ist mit ihrem Sand aus Muscheln ein absolutes Highlight unter den Stränden Costa Ricas.

An der goldenen Küste Costa Ricas erlebst du exotischen Flair der ganz besonderen Art. Der Name des Strandes kommt von dem spanischen Wort Concha, was übersetzt Muschel bedeutet. Denn wenn du ganz genau hinsiehst, erkennst du, dass der weiße Sand aus Millionen winzigen zersplitterten Muschelschalen besteht. Die Playa Conchal eignet sich auch hervorragend, um die bunte Unterwasserwelt des Pazifiks zu erkunden und eine spannende Schnorchel-Tour zu unternehmen.

4

Playa Tamarindo

An der Playa Tamarindo kommen Aktivurlauber und Nachteulen auf ihre Kosten, egal ob Surfen, Segeln oder Barbesuch, hier gibt es einiges zu erleben.

Weißen Sand und kristallklares Wasser findest du an der Playa Tamarindo en masse. Der Strand ist Teil des Marino Las Baulas Nationalparks, der besonders bei Schildkrötenbeobachter und Naturfreunde beliebt ist. Surfanfänger können in einer der zahlreichen Surfschulen einen Kurs besuchen und hier ihre ersten Wellen reiten. Für Freunde des Segelns empfehlen wir eine Tour bei Sonnenuntergang. Im gleichnamigen Ort Tamarindo kommen Urlauber, die sich nach einem abenteuerlichen Nachtleben sehnen, auf ihre Kosten.

5

Punta Uva

Dieser Strand versprüht im wahrsten Sinne des Wortes Ruhe und Entspannung.

Die Punta Uva an der Karibikküste Costa Ricas ist ein Strand wie aus dem Bilderbuch. Türkis schimmerndes Wasser, strahlend weißer Sand und grün leuchtende Palmen, so weit das Auge reicht. An diesem paradiesischen Ort kannst du dich entspannt mit einer frischen Pipa in der Hand, so werden die Trinkkokosnüsse in Costa Rica genannt, zurücklehnen, deine Seele baumeln lassen und dich dem Meeresrauschen voll und ganz hingeben.

6

Playa Negra

Mit ihrem schwarzen Sand sticht die Playa Negra besonders hervor und ist ein absolutes Must-See.

Die Playa Negra liegt in der Provinz Guanacaste und ist ein absolutes Highlight unter den Stränden von Costa Rica. Wie der Name schon verrät, erwartet dich an diesem Strand sehr dunkler, wenn nicht sogar schwarzer Sand. Bei starken Sonnenstrahlen solltest du unbedingt auf deine Füße achten, denn der Sand wird extrem schnell heiß. Auch hier triffst du sowohl auf Surfer als auch Ruhesuchende, die sich unter den schattenspendenden Palmen entspannen.

7

Playa Cocles

Entspanne dich an der Playa Cocles mit karibischen Klängen in den Ohren.

Nahe an der Grenze zu Panama findest du die Playa Cocles mit ihrem goldenen Sand und den perfekten Bedingungen zum Wellenreiten. Luxus-Resorts und Gourmet-Restaurants wirst du hier nicht finden, denn der Ort glänzt mit seiner natürlichen Schönheit und genau das macht ihn zu einem der schönsten Strände in Costa Rica. Gitarren- und Reggae-Musik im Hintergrund sorgen für eine traumhafte Atmosphäre und authentisches Pura Vida.