Fiji.woman swinging on palm tree
Fidschi | Top Listen

Der Fidschi Inselguide

Die acht schönsten Inseln der Fidschi-Inselgruppe

Geschrieben von

Georg Mayerhöfer

20.01.2020

Farbenfrohe Riffe, klare Lagunen und weiße Strände – der Inselstaat Fidschi im Südpazifik ist ein Traumreiseziel! Doch was macht die Inseln aus? In diesem Inselguide erfährst du die wichtigsten Infos.
Die Fidschi-Inseln bestehen aus insgesamt 332 einzelnen Inseln, von denen 110 bewohnt werden.

Lage, Anreise und beste Reisezeit

Der Inselstaat Fidschi befindet sich im Südpazifik und besteht aus insgesamt 332 Inseln. Westlich von Fidschi liegt Australien, im Süden trifft man auf Neuseeland. Nach Ansicht zahlreicher Urlauber handelt es sich um ein echtes Paradies in der Südsee, welches die Herzen von Naturfreunden, Badeurlaubern und Erholungssuchenden im Sturm erobert.

Mit unserer Liste wird das Packen zum Kinderspiel!

Der Inselstaat verfügt mit Nadi International und Nausuva International über zwei internationale Flughäfen. Die Reisezeit beträgt je nach Zwischenstopp etwa 24 Stunden. In den meisten Fällen ist ein Umstieg in den Vereinigten Staaten, Australien oder Neuseeland vorgesehen. Außerdem wird Fidschi regelmäßig von Maschinen angeflogen, die in anderen Inselstaaten wie Tahiti, Samoa oder Tonga abheben.

Die Monate April bis Oktober gelten als optimale Reisezeit für einen Trip nach Fidschi. In diesem Zeitraum sind die Temperaturen nicht ganz so hoch, die Schwüle nicht so drückend und die Niederschläge halten sich in Grenzen.

1

Nadi – kulturelle Vielfalt und schöne Strände

Auf der Insel Nadi kannst du neben Traumstränden auch die fidschianische Kultur entdecken.

Wegen der Lage des internationalen Flughafens Nadi International gehört die Stadt Nadi zu den beliebtesten Urlaubszielen der Fidschi-Inselgruppe. Die Stadt befindet sich an der Westküste der Hauptinsel Viti Levu und zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Kombination aus. Die Mischung aus kultureller Vielfalt und atemberaubenden Küstenabschnitten ist für Reisende sehr verlockend.

Der Besuch eines Tempels ist während eines Aufenthaltes in Nadi Pflicht. Du hast die Qual der Wahl, weil die Anzahl wirklich groß und die Entscheidung nicht immer ganz einfach ist. Der Sri Siva Subramaniya wäre hier eine großartige Option.

Badefreunde fühlen sich in dieser Stadt ebenfalls pudelwohl. Der Nadi Beach ist nicht nur für Badesessions hervorragend geeignet. In den Abendstunden erweisen sich die Sonnenuntergänge an diesem Strand für Romantiker als echte Bereicherung. Der Natadola Beach ist bei Schwimmern und Wassersportlern sehr beliebt und gilt als idealer Ausgangspunkt für eine Bootstour zu den benachbarten Mamanuca-Inseln.

Ein heißer Tipp ist der Besuch des kunterbunten Orchideengartens Garden of the Sleeping Giant, welcher in den späten 70er-Jahren angelegt wurde und inzwischen über 2.000 verschiedene Orchideenarten beherbergt.

Eine beliebte Unterkunft in Nadi:

  • Pullman Nadi Bay Resort & Spa
2

Mamanuca – attraktives Reiseziel für Taucher

Bunte Fische und Korallen vor der Küste laden zum Tauchen ein.

Südwestlich von Vitu Levi befindet sich ein echtes Paradies für die Taucher und Schnorchler unter den Touristen. Mit ihrer farbenfrohen Unterwasserwelt begeistern die Mamanuca-Inseln Besucher aus aller Welt. Für Kitesurfer und Wellenreiter könnten die Wetterverhältnisse nicht besser sein. Naturfreunde und Wassersportler fühlen sich hier wie zu Hause.

Wohnen auf den Mamanuca-Inseln:

  • Castaway Island Resort
3

Yasawa – ein naturbelassenes Urlaubsparadies

Für Feunde unberührter Landschaft sind die Yasawas genau das Richtige.

Nördlich des Mamanuca-Archipels findest du die Yasawa-Inseln. Die naturbelassene Gruppe hat es insbesondere Touristen angetan, die sich im Urlaub in erster Linie von der Hektik des Alltags erholen möchten. Die Yasawa-Inseln sind das perfekte Ziel für alle, die abseits der touristischen Ortschaften Ruhe und Entspannung suchen. Traumhafte Strände und himmlische Lagunen verzaubern die Badegäste immer wieder aufs Neue.

Schöne Übernachtungsmöglichkeiten auf Yasawa:

  • Paradise Cove Resort
  • Blue Lagoon Beach Resort
  • Barefoot Manta Island
4

Denarau – ein ganz privater Leckerbissen

Die 2,55 km² große Insel ist über einen kurzen Damm mit der Insel Nadi verbunden.

Auf der kleinen Privatinsel Denerau befinden sich einige der besten Hotels auf Fidschi. Große bekannte Namen wie Hilton, Worldmark, Radisson und Sheraton sind hier vertreten. Außerdem gibt es auf Denerau einen bekannten Golfplatz sowie ein riesiges Einkaufszentrum mit Geschäften, Restaurants, Friseursalons und Reisebüros. Auf dieser Insel erlebst du Fidschi von einer luxuriöseren Facette, welche du in aller Ruhe auskosten solltest.

Wohnen auf Denerau:

  • Radisson Blu Resort
5

Kadavu – eine Perle mit einem sensationellen Riff

Kadau ist über, auf und unter Wasser eine paradiesische Schönheit.

Die viertgrößte Insel der Fidschi-Gruppe trägt den Namen Kadavu. An der Nordküste gibt es mit dem Great Astrolabe Reef eine der größten Attraktionen des Landes. Dabei handelt es sich um eines der weltweit größten Riffe. Sein Bekanntheitsgrad ist nicht so hoch wie der des Great Barrier Reef in Australien, was sich als großer Vorteil für Urlauber erweist, die keine Lust auf große Menschenmengen haben.

Schöne Wohnmöglichkeit auf Kadavu:

  • Matava Resort
6

Taveuni – grüne Oase am anderen Ende der Welt

Die "Garteninsel" Tavenui lässt sich wunderbar auf den Wanderwegen durch die üppige Vegetation erkunden.

Taveuni ist die drittgrößte Insel des Fidschi-Archipels und wird im Volksmund als Garteninsel bezeichnet. Die üppige grüne Regenwald mit den tosenden Wasserfällen prägt das Landschaftsbild in einem hohen Ausmaß. Die grüne Oase präsentiert sich jedoch auch von einer anderen Seite, wenn du dich vom Dschungel zu den fantastischen Korallenriffen führen lässt.

Beliebte Unterkunft auf Taveuni:

  • Taveuni Dive Resort
7

Rakiraki – Kombination aus Natur, Sport und Erholung

Fidschis blaue Weiten und grüne Erhebungen lassen sich auch wunderbar mit dem Boot entdecken.

Rakiraki gehört zu den vielseitigsten Reisezielen auf Fidschi. Im Inselguide findest du eine Reihe an Informationen zu Themen wie Natur, Sport und Erholung. Die klassisch tropische Vegetation ist ein wunderschöner Anblick, den du dir nicht entgehen lassen solltest. Erholungssuchende relaxen an den kilometerlangen Traumstränden und lassen sich die Sonne auf die Bäuche scheinen.

Das Wananavu Beach Resort ist mit einer einzigartigen Tauchanlage ausgestattet, welche schon unzählige Träume erfüllt hat. Nutze die Gelegenheit und nimm das Equipment im großartigen Hotel in Empfang. Im Anschluss erwartet dich ein echtes Highlight.

Populäre Unterkunft auf Rakiraki:

  • Wananavu Beach Resort
8

Dravuni – kleine Insel mit tropischer Vegetation

Dravuni ist die perfekte Blaupause für Robinson Crusoe-Fantasien.

In der Nähe der Hauptinsel befindet sich dieses kleine Stück Land, welches mit seiner tropischen Vegetation zu den beliebtesten Fotomotiven von Fidschi gehört. Der Strand ist sehr typisch für die Südsee und lässt keine Wünsche offen. Wer Erholung unter Palmen sucht, ist hier genau an der richtigen Stelle.

Der Hauptort ist ein Dorf mit sehr gastfreundlichen Einwohnern, die den Touristen mit ihrer höflichen Art das Gefühl von Heimat vermitteln. Dravuni ist ein echter Geheimtipp für alle, die Fidschi bereits kennen und noch so manche weniger bekannte Perle des Archipels entdecken möchten.

Beliebte Übernachtungsmöglichkeiten auf Dravuni:

  • Mai Dive Astrolabe Reef Resort
  • Oneta Resort
  • Tiliva Resort
  • Fidschi
  • Insel
  • Top Liste
  • Hotels
  • Highlights