MV.Strand
Malediven | Top Listen

Flitterwochen im Paradies: Malediven

Euer Honeymoon auf den Malediven

Geschrieben von

Anna Maria Eichinger

11.09.2018

Schneeweiße Strände mit der Konsistenz von Puderzucker, glasklares Meerwasser mit einem Farbspektrum von Türkis bis Saphirblau und die faszinierende Unterwasserwelt des Indischen Ozeans: Willkommen auf den Malediven! All das und mehr erwartet dich während deiner Flitterwochen auf den Malediven.

Die Inselkette gehört mit Recht zu den begehrtesten Flitterwochenzielen der Welt. Lass dich in den exklusiven Luxusresorts mit Paarmassagen und einem romantischen Champagnerfrühstück verwöhnen, speise in einem Unterwasser-Restaurant zu Abend und erkunde bei Wassertemperaturen von durchschnittlich 27°C die artenreiche Meeresfauna in den farbenprächtigen Korallenriffen.

Die schönsten Honeymoon-Hotels

Die Malediven erstrecken sich auf 26 Atollen, zu denen insgesamt über 1.000 Inseln gehören. Während einige davon nur von Einheimischen bewohnt werden, übertreffen sich die dem Fremdenverkehr vorbehaltenen Inseln gegenseitig an hochkarätigem Luxus, erstklassigem Service und exklusiven Wellness- und Freizeitangeboten. Egal wie hoch die Ansprüche an dein Flitterwochendomizil sein mögen, hier findet jeder seine ganz persönliche Trauminsel.

1

Angsana Velavaru

Die kleine Insel Velavaru bietet sich als perfekte Hochzeitslocation

Auf der Insel Velavaru im Süd-Nilandhe-Atoll werden Hochzeitsträume wahr! Das Angsana Velavaru Resort mit seinen luxuriösen Wasservillen direkt über dem türkisblauen Meer bietet Flitterwöchnern jede Menge exklusive Angebote wie z.B. romantische Bettdekorationen. Wer direkt auf der Insel heiraten möchte, auf den warten eine traditionelle maledivische Hochzeitszeremonie, ein romantisches Dinner am Strand und eine 90-minütige Paarmassage im großzügigen Spabereich. Und wenn du deine Flitterwochen auf den Malediven nicht eh lieber im Bett verkuschelst, gibt es eine ganze Reihe von Freizeitangeboten vom Fitnesscenter bis zur Schnorchelsafari.

2

Coco Bodu Hithi

Hoteliers haben hier die Uhren eine Stunde zurück gestellt

Auf dieser Insel im Nord-Malé-Atoll ticken die Uhren anders! Da auf den Malediven keine einheitliche Uhrzeit vom Gesetz vorgeschrieben wird, haben clevere Hoteliers die Zeit einfach um eine Stunde zurückgestellt, damit die Urlaubsgäste mehr vom Tag haben. So kasnnst du bei einem lauschigen Sektfrühstück den spektakulären Sonnenaufgang erleben, ohne sich zu unchristlicher Zeit aus dem Bett quälen zu müssen. An den weißen Traumstränden mit ihren malerischen Palmenhainen können Paare in einer festlichen Zeremonie ihr Jawort geben oder erneuern. Eine Kulisse wie aus einem exotischen Liebesfilm!

3

Milaidhoo Island

Hilf mit die örtliche Unterwasserwelt zu schützen und pflanze Korallen

Auf der kleinen Insel Milaidhoo im Baa-Atoll können umweltbewusste Pärchen einen luxuriösen Aufenthalt im 5-Sterne-Resort mit aktivem Naturschutz verbinden. Du residierst in einer der 50 im maledivischen Stil gehaltenen Villen mit privatem Infinity-Pool. Für das leibliche Wohl sorgen vier hervorragende Restaurants und im Serenity Spa kommen Körper und Seele wieder in Einklang. Als besonderes Highlight beschäftigt das Milaidhoo Island Resort zwei Meeresbiologen, die mit den Gästen Tauch- und Schnorchelausflüge unternehmen. Dabei lernst du nicht nur allerlei Wissenswertes über die Bewohner des Indischen Ozeans, du kannst auch mithelfen, die örtliche Fauna zu schützen, indem du Korallen pflanzt oder gerettete Meeresschildkröten in die Freiheit entlässt.

4

Romantisch dinieren unter Wasser

Hier können Sie Fische beobachten während Sie essen

Fisch kommt in vielen Restaurants auf den Malediven auf den Tisch. Dass aber ganze Schwärme von bunten Meeresbewohnern an selbigem vorbeiziehen, ist schon ein besonderes Erlebnis. Das erste Unterwasserrestaurant der Malediven wurde 2014 eröffnet. Es handelt sich dabei um das Ithaa, das zum Conrad Maldives Resort auf Rangali Island gehört. Das derzeit größte Unterwasserrestaurant der Welt ist das Prunkstück des Hurawalhi Island Resort im Lhaviyani-Atoll. 5,8m unter der Meeresoberfläche werden hier exquisite Menüs serviert, während die Gäste Kugelfisch und Co. beobachten können. Die intime Atmosphäre des Lokals, das gerade einmal zehn Paaren Platz bietet, macht es zum idealen Ort für ein romantisches Candle-Light-Dinner für Verliebte.

5

Mondschein-Dinner im Ba'theli-Boot

Beim Mondlicht-Dinner kannst du den Abend ausklingen lassen

Das Restaurant Ba'theli befindet sich nicht unter, sondern über dem Wasser – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Vor rund 5.000 Jahren wahren die Malediven ein wichtiger Zwischenhafen für Kaufleute, die mit ihren Booten Gewürze aus Indien nach Arabien brachten. Die Form ihrer traditionellen Holzboote stand Pate für das Gourmetrestaurant vor der Küste von Milaidhoo-Island. Genieße an Deck authentische Gerichte der Inselküche, viele davon inspiriert von althergebrachten Familienrezepten. Köstlich schmeckt zum Beispiel Garadhiya, eine aromatische klare Brühe mit Thunfisch. Dabei bescheint der Mond die samtschwarze Oberfläche des Indischen Ozeans, während der Wind in den Palmenhainen am Ufer flüstert: ein Abend im Paradies.

6

Finde Nemo

Bunte Fische und Korallen laden zum Tauchen ein

Flitterwochen auf den Malediven sind immer ein Erlebnis. Aber wer Tauchen zu seinen Hobbys zählt, dem wird es hier gleich noch mal so gut gefallen. Erkundet gemeinsam die farbenprächtigen Korallenriffe mit ihrer atemberaubenden Vielfalt von Meeresbewohnern: Schildkröten, Mantarochen, Kaiserfische mit ihren wie zum Kussmund gespitzten Lippen und hunderte andere Bekanntschaften erwarten Sie im glasklaren Wasser. Vielleicht findest du sogar Nemo und Dorie – oder zumindest ihre Verwandten, die farbenfrohen Anemonenfische und Doktorfische.

7

Von Insel zu Insel springen

Das Dhoni Boot ist ein bequemes Fortbewegungsmittel

Tauche beim Inselhopping in die Kultur der Einheimischen ein. Mit einem traditionellen Dhoni-Boot und einem sachkundigen Führer bereist du verschiedene Inseln und lernst den Alltag der hier lebenden Menschen aus erster Hand kennen. Oft werden dabei auch unbewohnte Eilande angefahren, wo es Gelegenheiten zum ungestörten Schnorcheln im türkisfarbenen Meer oder einem köstlichen Barbecue am Strand gibt. Das Kontrastprogramm ist ein Besuch der Hauptstadt Malé, eine der am dichtesten besiedelten Städte der Welt. Erlebe das quirlige Treiben der Hauptstraße Majidi Magu und bestaune die prächtigen Moscheen aus Korallenstein.