MX.Yucatan Header
Mexiko | Top Listen

Reise Guide Yucatan - unsere Top 10 Highlights

Yucatán in Mexiko: die 10 schönsten Highlights

Geschrieben von

Alice Baumann

03.12.2019

Die Halbinsel Yucatán in Mexikos Südosten ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen des Landes. Die tropische Region verfügt über Kulturschätze, Traumstrände und ein breites Unterhaltungsangebot. Wir verraten dir die zehn Highlights der Halbinsel, die du auf keinen Fall verpassen darfst!
1

Die Stadt Merida: auf einer Yucatán Rundreise unerlässlich

Merida ist die pulsierende Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Yucatán.

Merida zählt mit rund 800.000 Einwohnern nicht nur als Großstadt sondern auch als kulturelles sowie wirtschaftliches Zentrum der Region. Trotzdem hat sie ihren verträumten Charme über die Jahrhunderte hinweg bewahrt. Merida verfügt über ein reiches kulturelles Erbe. Zu diesem zählen auch Kolonialbauten, die die Stadt besonders pittoresk erscheinen lassen. Einige Highlights sind:

  • der Plaza de la Independencia mit prächtiger Kathedrale, Regierungspalast und Kolonialgebäuden

  • der Paseo de Montejo mit seinen Herrenhäusern

  • Anthropologie-Museum im rosafarbenen Palacio Cantón

2

Calakmul: Maya-Ruinen der Extraklasse

Die einstige Maya-Stadt entstand vor mehr als 2000 Jahren.

Die Kultur der Maya hat Yucatán über Jahrtausende geprägt und tut es noch immer. Eines der Top-Ziele für Kulturbegeisterte im Yucatán Urlaub ist Calakmul. Vor mehr als 2000 Jahren ist die einstige Maya-Stadt erbaut worden. Damals erstreckte sie sich auf über 30 km² und war reich an Kolossalbauten. Heute sind nur noch beeindruckende Ruinen einer altehrwürdigen Baukunst übrig, die sich inmitten eines dichten Dschungels befinden.

3

Cenote in Yucatán in Mexiko: Parque dos Ojos

Die Cenote bietet bei den tropischen Temperaturen eine schöne Abkühlung.

Die Yucatán-Halbinsel ist berühmt für ihre dolinenartigen Kalksteinlöcher mit kristallklarem Wasser, sogenannte Cenotes. Unsere Lieblings-Cenote: Parque Dos Ojos - Dieser Ort ist nicht nur der perfekte Fotospot sondern auch super zum Baden im türkisfarbenen Süßwasserbecken. Außerdem erwartet dich in dem Park eine herrliche Landschaft, die dich in die lokale Flora und Fauna entführt. Das Landschaftsschutzgebiet hat täglich von 8.00 Uhr morgens bis 17.00 Uhr geöffnet.

4

Laguna Bacalar

In der Languna Bacalar erwartet dich glasklares Wasser, das je nach Sonneneinstrahlung in verschiedenen Türkistönen funkelt.

Tief im Südwesten der Halbinsel weitet sich die Laguna Bacalar aus. Mit ihrem klaren Süßwasser, welches in zahlreichen Farben schimmert, gehört sie zu Yucatáns Sehenswürdigkeiten der Extraklasse. Hier kannst du nicht nur schnorcheln,sondern auch lokale Köstlichkeiten genießen und atemberaubende Sonnenuntergänge bestaunen. Dank des warmen Wetters in Yucatán in Mexiko ist ein Badespaß in der Lagune das ganze Jahr über möglich.

5

Cobá: Yucatáns Mayas gestern und heute

Mit einem Besuch der Ruinenstätte Cobá bekommst du einen Einblick in das Leben der Maya heute und früher.

Cobá ist eine Ruinenstätte der Mayakultur, die nur rund 40 km von der Karibikküste entfernt liegt. Hier findest du eindrucksvolle Ruinen aus einer längst vergangenen Zeit. Direkt an die Mayastätte grenzt das Dorf Cobá, welches dir offenbart, wie die Mayas heutzutage leben. Hier findest du garantiert ein schönes Kunsthandwerk als Souvenir! Außerdem kannst du hier leckere traditionelle Gerichte kosten.

6

Tulum: der Hipsterort in Quintana Roo

Der einstige Fischerort beeindruckt mit Traumstränden und trendigen Bars.

Quintana Roo ist der Bundesstaat auf der Halbinsel Yucatán, der sich direkt an der Karibikküste entlangzieht. Dort befindet sich mit Tulum ein einstiger Fischerort, der inzwischen ein Hotspot für Prominente und Hipster ist. Trendige Bars, coole Ökohotels und tolle Puderzuckerstrände macht das Städtchen so beliebt. Außerdem schmiegt sich dort eine Mayaruine ans Meer, unter der sich einer der schönsten Strände der Welt erstreckt.

7

Riviera Maya: Playa del Carmen

Die Playa del Carmen ist ein echter Hotspot und solltest du auf keinen Fall verpassen.

Playa del Carmen ist einer der Hotspots an der Riviera Maya. Inzwischen ist der ehemalige Fischerort zu einer Stadt mit mehr als 300.000 Einwohnern herangewachsen. Hier findet man nicht nur tolle Unterkünfte, wie das Riu Yucatán oder stylische Boutiquehotels sondern einen kilometerlangen Sandstrand mit türkisblauen Wasser! Außerdem ist der Ort bekannt für seine internationalen Modegeschäfte sowie zahlreiche Bars und Restaurants.

8

Chichén Itzá: ein UNESCO-Weltkulturerbe

Unser Tipp: Denke bei einem Besuch der eindrucksvollen Mayastätte unbedingt an festes Schuhwerk.

Mit dieser Mayastätte besitzt Yucatán in Mexiko ein UNESCO-Weltkulturerbe. Besonders berühmt ist ihre riesige Pyramide des Kukulcán, die 30 m hoch ist. Zahlreiche Bauten auf dem rund 1.547 ha großen Gelände haben einen religiösen oder politischen Hintergrund. Die Blütezeit des Ortes zog von ca. 600 n. Chr. bis ins 13. Jahrhundert hinein. Die spektakulären Ruinen lassen sich täglich von 8.00 Uhr morgens bis 16.30 Uhr besichtigen. Achtung: Festes Schuhwerk ist unerlässlich, da die Wege teilweise weit und unbefestigt sind.

9

Isla Holbox: Trauminsel auf der Yucatán-Halbinsel

Die Insel Holbox ist der perfekte Ort um die Seele baumeln zu lassen.

Ein wahrer Schatz der Yucatán-Halbinsel ist die Insel Holbox. Sie ist der perfekte Ort zum Relaxen & Abschalten! Die Insel mit ihren traumhaften Stränden lädt dazu ein, auf einer Hängematte der Leichtigkeit des Seins zu frönen. Um dorthin zu gelangen, kannst du eine Fähre nehmen oder einen Flug von Cancun aus buchen. Die perfekte Reisezeit ist der Winter. Jedoch bietet sie zwischen Mai und September ein besonderes Highlight: in dieser Zeit ist es möglich, Wale zu beobachten und Flamingos zu bestaunen.

10

Isla Cozumel bei Playa del Carmen

Die Isla Cozumel ist aufgrund der attraktiven Korallenriffe bei vielen Schnorchler sehr beliebt.

Ein ideales Ausflugsziel ist die Insel Cozumel. Bequem erreichst du sie mit der Fähre von Playa del Carmen aus. Die Fahrzeit beträgt rund 40 Minuten und Fähren verkehren zwischen beiden Zielen mehrfach am Tag. Das Eiland verfügt vor allem an der Westseite über traumhafte Strände. Im Süden der Insel findest du die Sandbank »El cielo«. Sie ist nicht nur perfekt zum Entspannen sondern auch ein artenreiches Paradies für Schnorchler.

11

Beste Reisezeit für die Yucatán-Halbinsel

Auf der Yucatán-Halbinsel erwartet dich ein tropischen Klima.

Yucatán in Mexiko gehört zu den Tropen, weswegen dort ganzjährig die Tagestemperaturen kaum schwanken. Dennoch lässt sich eine beste Reisezeit ausmachen. Sie liegt zwischen Dezember bis April, da nun die Tagestemperaturen in der Regel bei rund 27 °C liegen. Nachts kann es auf bis zu 15 °C abkühlen, sofern eine Kaltfront anrückt. Im Hochsommer ist es durchweg ein paar Grad wärmer. Im September bis in den November hinein ist zudem die Niederschlagswahrscheinlichkeit erhöht und die Hurrikansaison hat ihren Höhepunkt erreicht.