OM.Muscat Header
Oman | Top Listen

Top 10 Highlights in Muscat

10 Highlights in Muscat, die dich in eine andere Welt entführen

Geschrieben von

Andi Friedrich

08.11.2019

Weiße Sandstrände, türkisblaues Wasser, ewiger Sonnenschein, weltoffene Menschen, moderne Architektur und eine tiefe orientalische Kultur. All das und mehr ist Muscat. Die Hauptstadt des Oman gehört zu den faszinierendsten Plätzen des Orients und ist außerdem ein besonders sicheres Reiseziel. Hier verschmelzen Moderne, kulturelle Vielfalt und atemberaubende Naturlandschaften harmonisch miteinander. Die Wüstenstadt lädt ein zu einer farbenfrohen Reise, die du nie vergessen wirst.

Muscat ist eine unglaublich vielfältige Stadt im Osten der Arabischen Halbinsel liegend, direkt am Golf von Oman. Somit haben Besucher die Qual der Wahl zwischen sonnigen Tagen am Meer, vielfältigen kulturellen und kulinarischen Angeboten sowie spannenden und entspannenden Aktivitäten im Raum der angrenzenden Gebirgs- und Wüstenlandschaften. Dabei bietet die Stadt eine Schönwettergarantie. Es regnet durchschnittlich an ein bis zwei Tagen im Monat. Selbst im Januar, dem kältesten Monat des Jahres, fallen die Durchschnittstemperaturen kaum unter 20 Grad. Ganz gleich also, wie du dir deine Traumreise vorstellst. Im Oman, und ganz besonders in Muscat, werden all deine Träume Wirklichkeit.

1

Sultan Qabus Moschee

Die eindrucksvolle Moschee ist die größte und zugleich die Hauptmoschee des Landes.

Eines der ganz großen Highlights Muscats ist die Sultan Qabus Moschee. Sie ist die größte Moschee im Oman und damit Hauptmoschee des ganzen Landes. Zwanzigtausend Gläubige finden auf 40.000 Quadratmetern ausreichend Platz. Die helle und prunkvolle Architektur ist atemberaubend schön und kunstvoll gestaltet. Die Schönheit der Moschee ist das Ergebnis eines Architekturwettbewerbes, welchen Sultan Qabus im Jahre 1993 abhielt. Der Bau dieses Meisterwerkes dauerte sechs lange Jahre. Sogar Touristen, Frauen und Andersgläubigen ist der Zutritt zur Moschee an allen Wochentagen, bis auf Freitag, gestattet. Dies ist keinesfalls eine Selbstverständlichkeit und zeugt von der Gastfreundlichkeit des Landes und der Offenheit seiner Regierung. Der Eintritt ist kostenfrei. Um angemessene, knie- und schulterbedeckende Kleidung wird gebeten. Frauen müssen sich mit einem Kopftuch bekleiden.

2

Royal Opera House Muscat

Das Royal Opera House beeindruckt mit einer besonderen Architektur-Mischung aus orientalischen und modernen Elementen.

Das Royal Opera House in Muscat nimmt eine Sonderstellung unter den Opern- und Konzerthäusern der arabischen Halbinsel ein. Denn es darf nicht nur orientalischen Klängen gelauscht werden. Hier werden auch Konzerte der westlichen Musik abgehalten. Dies zeugt wieder einmal von der großen Weltoffenheit des regierenden Sultans. So finden sich nicht nur lokale Größen des Showgeschäfts in Muskat ein, sondern auch internationale Weltstars. Die Architektur des Opernhauses ist von hellem Marmor geprägt, modern und doch im orientalischen Stil gehalten. Konzertkarten lassen sich auf der Website des Opernhauses bestellen oder vor Ort kaufen. Auch klassische Führungen können gebucht werden.

3

Die Altstadt von Muscat

In der Altstadt von Muscat erwarten dich der prunkvolle Sultanpalast und die beiden Festungen Mirani und Jalali.

Die Altstadt von Muscat wird auch Alt-Muscat genannt. Von den insgesamt rund 700.000 Einwohnern der Stadt wohnen etwa 30.000 von ihnen in Alt-Muscat. Der Ortsteil liegt in einer kleinen Bucht, welche von hohen Felswänden umsäumt wird. Vom Landesinneren in Richtung Meer, blickt man über schneeweiße orientalische Häusergassen auf die beiden Festungen der Stadt, Mirani und Jalali. Diese scheinen sich schwebend aus dem Meer zu erheben. Alt Muscat ist überschaubar. Die Gebäude sind nicht ganz so alt, wie sich vermuten lässt. Viele moderne Neubauten im orientalischen Stil kamen in den vergangenen Jahren dazu. Der prunkvoll gestaltete Sultanspalast, der Hauptsitz des Sultans, ist eines von ihnen.

4

Mutrah Souq Muscat

Auf dem Mutrah Souq findest du arabische Spezialitäten, glänzenden Schmuck, bunte Kleidung sowie kleine Geschenke für Freunde und Familie zu Hause.

Die Mutrah Soug gehört zu den ältesten Marktplätzen der gesamten arabischen Welt. Sie grenzt gleich an den Hafen von Muscat und bietet unter ihren modernen Dächern genau das, was du dir unter einem alten arabischen Markt vorstellst. Unzählige Händler und Geschäfte reihen sich eng aneinander. Sie bieten alles, was nicht nur das arabische Herz höherschlagen lässt. Kunterbunte Kleidung und Gewänder voller Glanz und Glitzer. Zuckersüße Köstlichkeiten, Nüsse, Trockenfrüchte und Naschereien. Ganze Wände voll mit Schmuck, Glanz und Gloria. Ja, es ist voll in der Mutrah Souq, farbenfroh und laut. Die warme Luft ist durchzogen von schweren, würzigen Gerüchen. Es wird an allen Ecken gehandelt, gefeilscht, gelacht und gestaunt. Wenn du eine echte arabische Einkaufsstraße erleben möchtest, dann ist die Mutrah Souq der richtige Ort für diese Erfahrung.

5

Die Mohammed Al Ameen Moschee

Die prunkvolle Moschee sticht einem sofort ins Auge und ist auch nachts nicht zu übersehen.

Die Mohammed Al Ameen Moschee gehört zu den Wahrzeichen Muscats und bildet mit ihren zwei prunkvoll verzierten Türmen die Skyline der Stadt mit. Die Gebetshalle ist 1.616 qm groß und komplett mit weichem Teppich ausgelegt. Verziert sind die prunkvollen Gebetsräume mit 24 Karat Goldeinschlüssen und unzähligen Swarovski-Kristallen. An ihrem Bau waren Bauherren, Designer und Künstler aus Deutschland, Österreich, England, dem Iran und Indien beteiligt. Somit stellt sie ein kulturelles Werk der Toleranz und der länderübergreifenden Freundschaft dar. Es werden auch Führungen angeboten.

6

The National Museum von Muscat

Das National Museum von Muscat gibt dir einen umfangreichen Einblick in die Kulturgeschichte des Landes.

Wenn dich die Kulturgeschichte und die Entwicklung des Omans faszinieren, dann solltest du das National Museum in Muscat besuchen. Das im Jahre 2016 neueröffnete, palastartige Museum befindet sich in der Altstadt Muscats, gleich gegenüber des Qasr al Alam Palastes. Das Museum verfügt über 15 Hallen, die thematisch sinnvoll aufgebaut und aufwendig gestaltet wurden. Das omanische Königshaus wird im Besonderen porträtiert. Sogar der Thronsessel darf bestaunt werden. Neben vielfältigen geschichtlichen Eindrücken verleihen riesige digitale Animationen auf überdimensionalen Bildschirmen dem Museum den nötigen Wow-Faktor.

7

Festungen in Muskat

Die Jalali Festung befindet sich auf einem Felsvorsprung. Von dort hast du einen fantastischen Blick auf die Altstadt von Muscat.

Die bekannten Festungen, Mirani und Jalali, liegen am Rande der Altstadt von Muscat, jeweils in einen Felsen hinein gebaut, welcher aus der Uferbrandung hinaufthront. Die Festungen wurden im 16. Jahrhundert von den im Oman einmarschierten Portugiesen erbaut. Sie hatten den Sinn, Eindringlinge von der Bucht fernzuhalten und die Stadt somit zu schützen. Im 20. Jahrhundert wurden die Festungen als Gefängnisse genutzt. Nach ihrer Restaurierung wurden sie schließlich in Museen verwandelt und sind heute auch für Touristen zugänglich.

8

Strände von Muscat

Der Al Qurum Strand ist der bekannteste Strand von Muscat und bei vielen Wassersportlern beliebt.

Der wohl bekannteste Strand Muscats ist der Al Qurum Beach. Er liegt im Herzen der Stadt, im Viertel Al Qurum, und bietet eine zentrale Anlaufstelle für Sonnenanbeter und Wassersportler. Zahlreiche Hotels säumen das Umland des Strandes. Fußläufig sind viele Einkaufszentren, Geschäfte und Restaurants zu erreichen. Aufgrund dieser Lage gilt der Al Qurum Beach als der meistbesuchte Strand des gesamten Landes.

Ein weiterer beliebter Strand ist der Quantab Beach im Ort Quantab, welcher sich rund 15 km von Muscats Stadtzentrum entfernt befindet. Der weitläufige Sandstrand verläuft parallel zur Küstenlinie des Ortes, bis in die ihn umragenden rauen Felswände hinein. Er bietet durch seine gebirgsnahe Lage ideale Bedingungen für Abenteurer, aber auch für Ruhesuchende außerhalb der Stadt. Zahlreiche am Strand liegende bunte Fischerboote runden die Idylle ab und bieten ideale Bedingungen für unvergessliche Urlaubsbilder.

Sehnst du dich nach Ruhe und einem einsamen Strand, an welchem du stundenlang spazieren gehen kannst? Dann ist der Al Sifah Beach der Strand Deiner Wahl. Rund 45 Minuten Fahrt von Muscat entfernt liegt er an einem winzigen Fischerdorf, in welches sich nur wenige Touristen verirren. Hier erstreckt sich die Weite des goldenen Sandes fast bis zum Horizont. Das Meer ist sauber, glasklar und schimmert hellblau unter der warmen, trockenen Wüstensonne.

9

Dolphin-Watching in Muscat

Unser Tipp: Die Chance Delfine zu beobachten ist an windarmen Tagen höher.

Vor der Küste von Muscat leben nicht nur unzählige Fischarten, sondern auch Delfine. Kein Wunder also, dass sich das sogenannte Dolphin-Watching immer größerer Beliebtheit erfreut. Es gibt eine Vielzahl an geführten Wassersafaris, welche Touristen auf kleineren oder größeren Booten aufs Meer hinausbringen, um die friedlichen Meeressäuger aus nächster Nähe beobachten zu können. Die Touren dauern im Durchschnitt zwischen zwei und vier Stunden.

Achte darauf, einen möglichst windarmen Tag zu wählen. Je wellenreicher das Wasser ist, desto weniger Delfine tummeln sich an der Oberfläche. Von einem flauen Magen durch schaukelnde Schiffe ganz abgesehen. Achte ebenfalls darauf, dass die gewählten Tourenanbieter die Tiere mit Respekt behandeln, sie nicht belästigen, sie nicht umkreisen, nicht allzu nah an sie heranfahren oder den Gästen gar anbieten, die Tiere anzufassen. __Whale-Watching bzw. Dolphin-Watching ist ein wunderbares Erlebnis, solange es mit Respekt vor Natur und Umwelt durchgeführt wird. __

10

Ausflüge ins Umland

Eine Wüstensafari auf einem Kamel ist ein unvergessliches und einzigartiges Erlebnis.

Auch wenn Muscat ein faszinierendes Stadtleben bietet, das Umland ist mindestens genauso reizvoll. Du kannst die Küstenstraßen entlangfahren und die schönsten Felsenbuchten, von leuchtend blauem Wasser umsäumt, für dich entdecken. Die Küstenstraße zwischen Muscat und Sur bietet die schönsten Buchten der Umgebung. Einsame Strandparadiese finden sich rund um Muscat in großer Anzahl. Magst du es etwas actionreicher, bietet beinahe jeder Strand, welcher an einem größeren Ort liegt, die Möglichkeit, an Tauchgängen teilzunehmen oder Wassersportausrüstungen wie Surfbretter oder Jet Ski zu mieten.

Doch auch das Inland mit seinen wilden Gebirgslandschaften und trockenen Wüstengebieten ist einen Tagesausflug wert. Im Zuge einer geführten Tour in die Sandwüste zum Beispiel, welche dir im Gelände-Wagen die schönsten Aussichten von der Spitze hoher Sanddünen auf die unendliche Weite bietet. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, auf liebenswerten Kamelen durch die Landschaft zu reiten. Möchtest du den Oman auf eigene Faust entdecken, so lassen sich, zum Beispiel im Ministerium für Tourismus, die sichersten und beliebtesten Wanderwege erfragen, welche dich durch das faszinierende Gebirge rund um Muscat herumführen.