Women in sun
Top Listen

Wo die Sonne am längsten scheint

Die Top 10 Reiseziele für Sonnenanbeter

Geschrieben von

Marie-Theres Rüttiger

29.11.2019

Gerade jetzt - Ende November -, wo es hier in Mitteleuropa kalt wird und die Sonnenstunden rarer, ist für Sonnenanbeter eine entbehrungsreiche Zeit. Denken wir uns kurz an warme Orte dieser Welt. Doch wo scheint die Sonne am längsten? Wir verraten dir welches Reiseziel genau das richtige für Sonnenhungrige ist.
Du bist auf der Suche nach der Sonne: Wir verraten dir, wo du sie findest.

Sleepopolis hat das genauer unter die Lupe genommen und in der Grafik von Visual Capitalist findest du das Ranking veranschaulicht.

Im sonnenverwöhnten Arizona bist du als Sonnenhungriger ganz richtig.

Reiseziele für Sonnenkinder

Vor allem der Südwesten der USA steht mit 5 Städten ganz hoch im Kurs. Die Staaten Arizona, Nevada und Texas sind genau das Richtige für alle, die es heiß und sonnig mögen. Den ersten Platz der Liste belegt Yuma, die sonnenreichste und zugleich trockenste Stadt der Welt. Aber auch Phoenix, Las Vegas, Tucson und El Paso können sich damit messen.

Las Vegas ist die meistbesuchte Stadt in den USA.

Auch Ägypten im Norden des afrikanischen Kontinents ist mit drei Städten ein Spitzenreiter, wenn es um die sonnenreichsten Regionen dieser Erde geht. In Marsa Alam, Dakhla Oasis und Kharga strahlt die Sonne mehr als 3500 Stunden im Jahr.

Keetmanshoop in Namibia und Calama in Chile sind ebenfalls Top-Sonnenziele und mit Platz 6 und 4 in der Liste vertreten.

Aufgrund der geringen Bevölkerungsdichte findest du in Namibia ein breites Spektrum an naturbelassenen Kulissen.

Die Top 10 der sonnenreichsten Städte

  1. Yuma (USA)
  2. Marsa Alam (Ägypten)
  3. Dakhla Oasis (Ägypten)
  4. Calama (Chile)
  5. Phoenix (USA)
  6. Keetmanshoop (Namibia)
  7. Las Vegas (USA)
  8. Tucson (USA)
  9. Kharga (Ägypten)
  10. El Paso (USA)
Der Scarborough Beach nördlich von Perth empfehlen wir dir für ausgiebige Strandspaziergänge und Wassersport.

Aber auch Australien liegt ganz weit vorne, wenn es um die Anzahl der Sonnenstunden geht: Perth, Darwin, Brisbane, Canberra und Adelaide belegen die ersten 5 Plätze in Ozeanien.

Dubai, Muscat im Oman und das israelische Tel Aviv sollten Sonnenanbeter auf jeden Fall auch auf dem Schirm haben. Im asiatischen Vergleich liegen diese Städte ganz weit vorne.

Kamel meets Wolkenkratzer: die kontrastreiche Welt Dubais

Weniger Sonne, aber viel Kultur

Was erstaunt: Städte wie Lima oder Bogotá in Ländern wie Peru oder Kolumbien, die mit sehr viel Sonnenschein assoziiert werden, belegen vordere Ränge in der Liste der sonnenärmsten Städte. Hier siehst du oft monatelang die Sonne nur durch eselgraue Schleierwolken. Die Lage zwischen den Ozeanen und den Anden sind für diese Wetterbedingungen verantwortlich.

Limas typischer Donkey Belly Sky.

Auch Suva auf den Fiji-Inseln, Auckland, Wellington und Christchurch oder Hanoi in Vietnam sind leider nicht mit übermäßigem Sonnenschein gesegnet. Diese Städte sind aber trotzdem Top-Reiseziele mit Vorzügen anderer Art.

Sonnenhungrige Reisende sollten das aber bei der Wahl ihres Reiseziels bedenken.