GEN.Header
Top Listen

Die schönsten Reiseziele im Oktober

Welche Reiseziele du im Okotber nicht verpassen solltest

Geschrieben von

Marie-Theres Rüttiger

04.09.2019

Der Herbst bringt Veränderung: Ein buntes Band aus Rot- und Goldtönen hat sich über die Wälder gezogen und so langsam beginnen die Blätter durch die Herbstwinde zu wirbeln. Vielleicht solltest du auch über ein bisschen Luftveränderung nachdenken und dir mal wieder eine Reise gönnen. Der Oktober ist ein goldener Monat fürs Reisen.

Wir zeigen dir, wohin sich eine Reise im Oktober lohnt.
1

Oman

Der Oman zählt zu den friedlichsten Länder der arabischen Welt.

Im Oktober ist es im Oman auf der arabischen Halbinsel noch immer sehr warm, aber nicht mehr so heiß wie in den vorherigen Sommermonaten, und trocken. Vielleicht mag es einige verwundern: Aber im Wüstenstaat lässt sich auch ein wunderbarer Badeurlaub verbringen.

Direkt am Indischen Ozean im südlichen Oman gelegen, erwartet dich in Salalah im Süden des Oman ein wahres Paradies der Entspannung: Salalah erstreckt sich zwischen Plantagen von Papayabäumen und Bananenstauden. Das Dhofar-Gebirge türmt sich malerisch im Hintergrund. Die weißen Traumstrände, die von grünen Palmen und das glasklare Wasser umringt sind, machen die Stadt zur "Karibik des Orients". Entspanne dich an den wunderschönen Stränden, tanke Sonne und bade in den Wellen des Arabischen Meeres. Die perfekte Urlaubsoase inmitten der orientalischen Wüste.

Lass dich hier von den Düften Arabiens verzaubern. Folge dem Weihrauchduft, der aus dem Haffah-Souk strömt und entdecke die berauschende Welt der unzähligen Düfte und Früchte des Omans. Zwischen den Ständen erhältst authentische Einblicke in das Alltagsleben der Einheimischen.

2

USA - Neuengland & Mittlerer Westen

47 Prozent der Landesfläche der USA ist unbewohnt.

Die Staaten Neuenglands Maine, Vermont, New Hampshire, Massachusetts, Connecticut und Rhode Island erleben im Herbst die Pracht des Indian Summer mit seinen bunten Blättermeeren und auch der Mittlere Westen und die Großen Seen der USA lassen sich im Oktober optimal bereisen. Denn hier kann es aufgrund des kontinentalen Klimas im Sommer sehr heiß und im Winter sehr kalt werden.

Chicago, die größte Stadt des Mittleren Westens, ist der Inbegriff der amerikanischen Großstadt mit einer überraschend uneitlen Atmosphäre. Von der exquisiten Aussicht auf den See bis hin zu erstklassigen Restaurants und kulturellen Köstlichkeiten erweist sich die "zweite Stadt" der USA stets als erstklassiges Reiseziel, das seinesgleichen sucht.

Die Stadt in Illinois mit der turbulenten Geschichte vor allem während der Prohibition hat mit ihren sehr unterschiedlichen Stadtvierteln mit verschiedenen Einflüssen aus der ganzen Welt wirklich für jeden etwas zu bieten. Aber auch Detroit am Lake Erie in Michigan direkt an der Grenze zu Kanada und nicht weit entfernt von der Metropole Toronto zieht mit ihrer Artdeco-Architektur, Motown-Musikkultur und Street Art Touristen an.

3

Namibia

Das Motto Namibias lautet "Einigkeit, Freiheit, Gerechtigkeit".

Namibia ist ein Land voller Farbspiele und einem schier endlosen Horizont, geheimnisvoller Wüstenlandschaften, bunter Städte und einer atemberaubenden Tiervielfalt. Im Oktober, Anfang des Sommers in Namibia, ist - nach den Wintermonaten ab Juli - einer besten Monate, um auf Safari zu gehen und Tiere zu beobachten.

Die Tiere versammeln sich noch immer um die verbliebenden Wasserlöcher und im trockenen goldenen Busch stört kein Blattwerk. Wer sich eher für Wasserlebewesen interessiert: An der Walvis Bay ist jetzt ebenfalls eine gute Zeit, um Wale zu sehen. Außerdem ist das Oktoberfest in der Hauptstadt des Landes Windhoek ein Anziehungspunkt für Besucher aus nah und fern.

Der Etosha Nationalpark im Nordwesten des Landes zählt zu den größten Naturschutzgebieten in Namibia. Seinen Namen, der aus der Sprache des Ovambo Stammes übersetzt „großer weißer Ort“ bedeutet, verdankt er einer 4800 km² großen Salzpfanne. Der Nationalpark beheimatet zahlreiche Wildtiere, darunter einige vom Aussterben bedrohte Arten wie den Geparden, das Schwarznasen-Impala und das Spitzmaulnashorn – eine wunderbare Umgebung für abenteuerliche Safaris.

4

Japan

In Japan besteht die Landschaft zu 70 Prozent aus Bergen.

Im Land der aufgehenden Sonne ist der Herbst weder zu heiß noch zu feucht oder kalt. Das Wetter auf der Insel im fernen Osten übt angenehme und vornehme Zurückhaltung – wie das traditionelle Japan selbst. Um die traditionelle japanische Kultur kennenzulernen reist du am besten nach Kyoto. Der Oktober ist dort einer der Monate mit dem besten Wetter – trocken und mild.

Der Kontrast zur Metropole Tokio könnte in Kyoto nicht spürbarer sein. In der ehemaligen Kaiserstadt, die im 8.- Jahrhundert gegründet wurde, fühlt man sich in das alte Japan zurückversetzt. Hochhäuser dürfen nicht gebaut werden, überall finden sich kleine Tempel und Paläste sowie die für Japan typischen Zen-Gärten.

Auf dem bunten Kyoto Nishiki Food Markt, auch als "Küche Kyotos“ bezeichnet, kannst du Japan kulinarisch entdecken. Tradition und Kultur wird hier großgeschrieben – unberührte Natur wird zum Rahmen dieses kulturellen Juwels. Kyoto bietet dir einen Blick in die Geschichte und überwältigende Kulturschätze.

5

Seychellen

Der seltene schwarze Papagei ist der nationale Vogel der Seychellen.

Ruhig und geruhsam geht es auf der kleinsten Hauptinsel der Seychellen La Digue zu. Da nur wenige Autos auf der Insel erlaubt sind, verkehren sowohl die meisten Einheimischen als auch Reisende mit dem Rad. La Digue hat eine charmante Atmosphäre der alten Welt und eine starke kreolische Identität bewahrt. Traditionen und Zeremonien sind immer noch ein Schwerpunkt der Inselkultur.

Eindrucksvolle Granitfelsen, feinster Sandstrand und der flach abfallende türkisblaue Ozean schaffen eine Bilderbuchkulisse an der weltberühmten Anse Source d'Argent. Ebenfalls sehr beliebt ist die Anse La Réunion - ein Spaziergang bei Sonnenuntergang ist hier besonders schön und ein mehr als gelungener Tagesabschluss. Plus: Im Oktober bei hochsommerlichen Temperaturen trübt kein Wölkchen am Himmel die Badefreude.

Statte auch der wunderschönen Parkanlage L'Union Estate Park einen Besuch ab. Neben einer alten Kokosnuss- und Vanilleplantage, kann man hier auch oft beobachten, wie das Kokosnussöl in der Mühle mit Hilfe eines Ochsen gewonnen wird. Auch einen Blick in die Kolonialgeschichte La Digues bekommst du hier geboten.

6

Hong Kong

In Hong Kong findest du nahezu überall kleine Nischen rechts und links der Eingangstüren der Geschäfte mit kleinen Gaben für den Tür- und Erdgott.

Hongkong, die "Stadt des Lebens", ist ein wahres Juwel Asiens - eine Mischung aus alter und moderner, natürlicher Schönheit und urbanem Trubel, Mystik und kosmopolitischem Flair. Während diese pulsierende Metropole an eine Reihe glitzernder Wolkenkratzer erinnert, gibt es sicherlich keinen Mangel an Naturwundern, um den Reisenden im Freien zu beschäftigen. In der Tat umfassen Berge und ausgedehnte Parkanlagen über 70 Prozent von Hongkong.

Weniger energische Reisende können die zahlreichen faszinierenden Museen besuchen oder in den schicken Boutiquen, Antiquitätenläden oder fröhlichen Märkten einkaufen, wo du nach Herzenslust feilschen kannst. Diese pulsierende und oftmals überfüllte, moderne Stadt von Weltklasse bietet eine Fülle an fabelhaftem Essen, ein pulsierendes Nachtleben inmitten einer außergewöhnlichen visuellen und kulturellen Kulisse. Eine Stadt, die du einmal im Leben gesehen haben solltest.

Hong Kongs Temperaturen sind im Herbst für Reisende angenehm. Dann ist das Wetter relativ stabil und auch die Luftfeuchtigkeit ist – anders als im Sommer – nicht zu hoch, da es dann trockener ist. Auch herrscht jetzt keine Taifun-Gefahr wie im August und September mehr.

7

La Reunion

Au La Réunion wird nicht nur Französisch gesprochen, sondern auch Kreolisch.

Die paradiesische Insel La Réunion im Indischen Ozean als französisches Überseedepartement die südlichste Region der Europäischen Union. Die Vulkaninsel verzaubert mit ihren abwechslungsreichen Naturlandschaften, weißen Traumstränden und verträumten kleinen Städtchen. Die romantischen Buchten der Insel laden im Oktober zum Schwimmen und Tauchen ein. Auf La Réunion treffen Weltkulturen aufeinander und vermischen sich zu einem einzigartigen kulturellen Mix.

Sainte-Anne an der "côte au vent", der Küste im Wind, bietet eine spektakuläre Landschaft, einen atemberaubenden Blick auf die Berge und eine herrliche vulkanische Küste. Auch windhungrige Surfer kommen hier natürlich auf ihre Kosten. Du kannst auch neben einem Guide durch die wunderschöne Plantage Vanilla-Bourbon schlendern und dich mit frisch gebackenem Vanillekuchen verwöhnen lassen.

Feuchtwarmes Klima und ein nährstoffreicher Vulkanboden lassen die Gegend um Sainte Anne wie einen Garten Eden erscheinen. Hier gedeiht zwischen üppiger Vegetation, Wasserfällen und kreolischen Holzhäusern eine Vielzahl köstlicher tropischer Früchte.

8

Botswana

In Botswana spricht man neben Englisch auch Tswana.

Die Wildbeobachtungen sind im Oktober unvergleichlich gut und sind eine ausreichende Entschädigung für die Hitze des Mittags im Oktober. Jetzt heißt es früh morgens oder spät abends los. Vor allem Nachtpirschfahrten sind jetzt ein echtes Highlight. Wer authentischen Wüstenflair erleben möchte, kann das in der Kalahari.

Der Chobe Nationalpark umfasst ein rund 11.000 Quadratkilometer großes Gebiet südlich des Chobe-Flusses. Nahezu das gesamte Parkgebiet ist flach und sehr sandig, zum Teil sumpfig. Kein anderes Naturschutzgebiet im südlichen Afrika hat einen ähnlich hohen Wildbestand. An den flachen Flussauen weiden Büffel, Flusspferde, Antilopen oder auch Warzenschweine. In den Uferwäldern halten sich Paviane, Elefanten und Impalas auf. Das Gebiet besitzt die dichteste Elefantenkonzentration Afrikas und rund 450 Vogelarten - ein wahrer Traum für Tierbeobachter.

Der zweitgrößte Nationalpark mit seinen vier verschiedenen Ökosystemene wie dem trockenen Hinterland, fruchtbaren Ebenen und dichten Wäldern, dem Chobe River und Sümpfen ist ein unverzichtbares Ziel für jeden begeisterten Safari-Liebhaber.

9

Nepal

Nepal ist das höchstgelegene Land der Welt, denn knapp die Hälfte des Landes liegt höher als 3000 Meter.

Das Land der Götter Nepal vereint das atemberaubende Himalaya-Panorama, wilden Dschungel sowie goldene Tempel und andere heilige Stätten, alte Städte und charmante Dörfer. Nach starken Monsunregenfällen im Sommer, bietet sich der Oktober mit seinen angenehmen Temperaturen um die 25 Grad Celsius als ideale Reisezeit auch für Nepals Hauptstadt an und alle Trails im Hochgebirge sind wieder offen.

Kathmandu ist ein optimaler Ausgangspunkt für Wanderungen in den Himalaya, einschließlich des Mount Everest und des Annapurna. Neben der Nähe zu diesen erstklassigen Wanderwegen bietet die Stadt auch viele Reize für sich, darunter eine malerische Umgebung inmitten schneebedeckter Berggipfel, freundlicher Einheimischer, mehrerer UNESCO-Weltkulturerbestätten und einer Reihe von kunstvollen Steintempeln aus hunderten Jahren von Jahren.

Was sich Kulturbegeisterte außerdem auf keinen Fall entgehen lassen sollten, ist die heilige Boudhanath-Stupa, die alte, von Bäumen übersäte Stätte von Swayambhunath oder den Kathmandu Durbar Square mit seinen Tempeln aus dem 12. Jahrhundert.

10

Simbabwe

Simbabwe glänzt mit einigen der schönsten Landschaften Afrikas.

Gesegnet mit fruchtbarer Erde, atemberaubenden Landschaften und einem immensen Tierreichtum gehört Simbabwe, das sich im Südosten des afrikanischen Kontinents befindet, zu den besten Safari-Gebieten der Welt. In diesem Jahr wurde Simbabwe von lonely planet sogar zu einem der Top-Reiseziele für 2019 gekürt.

Es empfiehlt sich kurz vor oder nach der Regenzeit nach Simbabwe zu reisen: Im Oktober beginnen die imposanten Viktoriafälle auch wieder langsam mehr Wasser zu führen, was das Erlebnis sehr eindrucksvoll macht.

Berühmt für seine herzlichen Menschen und 320 Sonnentage pro Jahr, ist Simbabwe eines der kontrastreichsten Länder im Herzen Afrikas. Es erwartet dich landschaftliche Vielfalt bis ins kleinste Detail: von hochgelegenen Felslandschafen und flammenden Msasa-Bäumen zu ruhigen Städten, üppigen Berghängen und Flüssen im Norden. Hier kannst du die Big Five in ihren Nationalparks beobachten, archäologischen Stätten entdecken und ehrfürchtig vor einem der Naturwunder der Welt, den Victoria Falls, stehen.

  • Stadt
  • Strand
  • Roadtrip
  • Familie
  • Wandern & Trekking
  • Berge
  • Safari
  • Baden