Header (1)
Vietnam | Top Listen

Insel Guide Vietnam- die Top 10 der schönsten Inseln

Reise zu den schönsten Inseln in Vietnam

Geschrieben von

Florian Gabler

01.12.2019

Die schönsten Inseln in Vietnam bescheren dir einen unvergesslichen Urlaub im exotischen Ambiente. Du liegst unter schattigen Palmen in weißem Sand und schwimmst in kristallklaren Meer. Zugleich lernst du eine faszinierende Kultur kennen und genießt die Gastfreundschaft der Einheimischen. Jede der Inseln besitzt ihren ganz eigenen Reiz.
In Vietnam gibt es zahlreiche Traumstrände, die darauf warten von dir erkundet zu werden.

Strände in Vietnam

Als touristisches Zentrum Vietnams gilt die Küstenstadt Nha Trang am südchinesischen Meer. Die auch als Nizza des Ostens bekannte Stadt verfügt über kilometerlange Sandstrände mit vorgelagerten Inseln und Korallenriffen. An der Strandpromenade reihen sich Restaurants, Bars und Hotels aneinander.

Ein Urlaubsparadies ist auch der Fischerort Mui Ne in der Provinz Binh Thuan. Insbesondere Kitesurfer kommen hier auf ihre Kosten. Bekanntheit erlangte der Ort durch seine Dünenlandschaft. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Inseln, die ein idyllisches Ambiente für einen erholsamen Strandurlaub bieten. Und das sind die schönsten Inseln Vietnams:

1

Cat Ba - Perleninsel in der Halong Bucht

Die Halong Bucht ist weltberühmt für ihre zahlreichen, gigantischen Kalkfelsen.

Die Halong Bucht ist für ihr smaragdgrünes Wasser, die bizarren Karstfelsen und goldenen Strände bekannt. In dieser Gegend liegt die Perleninsel Cat Ba mit ihrem charmanten Stadtzentrum und dem sandigen Meeresufer. Naturfreunde wandern durch den Nationalpark oder unternehmen eine Bootsfahrt durch die Lan Ha Bucht. Erkundungstouren führen dich auf die kleineren Inseln in der Umgebung. Von den Felsen aus genießt du eine herrliche Aussicht. Zu den Highlights auf Cat Ba gehören die zahlreichen Höhlen. Unter Wasser beobachtest du beim Schnorcheln die artenreiche Meeresfauna. Die meisten Mitteleuropäer empfinden die Monate Oktober bis November bei Durchschnittstemperaturen von rund 25 °C am angenehmsten.

2

Ly Son - Ruhe in einer nahezu unberührten Idylle

Auf Ly Son bist du abseits des Massentourismus und kannst die Ruhe genießen.

Ly Son ist eine Insel im Nordosten von Vietnam in der Provinz Ngai. Die Insel liegt rund 24 km vom Festland entfernt. Die beste Reisezeit ist von Juni bis September sowie im Dezember während der Erntezeit bei 26 bis 33 °C. Auf der Insel erwartet dich eine ruhige Atmosphäre. Du kannst die Höhlenpagode von Chua Hang und den Dorftempel in Hai besuchen. Geologisch interessierte Urlauber besichtigen die Überreste von Vulkanen. Die Bewohner freuen sich über deinen Besuch und bieten dir lokale Spezialitäten an.

3

Phu Quoc - Urlaub auf der größten Insel Vietnams

Die Insel Phu Quoc zählt zu den beliebtesten Insel von Vietnam und beeindruckt mit Wasserfällen sowie einer bunten Unterwasserwelt.

Während der Trockenzeit zwischen Oktober und April lohnt sich eine Reise auf die Insel Phu Quoc in der Provinz Ba Kien Giang Tau am Golf von Thailand. Der Besuch der Insel ist ein Höhepunkt deiner Vietnam-Reise. Unvergesslich sind die Sonnenuntergänge über dem Kap Ganh Dau. Du wanderst zu den Wasserfällen in Suoi Da Ngon und erkundest die Unterwasserwelt bei den Korallenriffen von Hon Thom. Nach einem Rundgang durch das Coi Nguon Museum unternimmst du einen Ausflug in das urige Fischerdorf Ham Ninh. Auf dem bunten Markt in Dinh Dau findest du vielleicht ein interessantes Souvenir. Oder du versuchst dich im Fischen und angelst dir dein Mittagessen selbst.

4

Co To - stilles Meer und hohe Wellen

Auf Co To gibt es zahlreiche Sandstrände für ein ruhiges Plätzchen zum Entspannen.

Weißer Sand bedeckt den Strand auf der Insel Co To in der Provinz Quang Ninh. Am besten reist du von April bis September auf die Insel. Es gibt hier die unterschiedlichsten Strände am kristallklaren Wasser. Der 15 km lange Strandabschnitt Bai Van ist wegen seiner hohen Wellen bekannt. Hong Van ist etwa 8 km vom Ortszentrum entfernt. In einem abgelegenen Winkel der Insel befindet sich der Strand Van Chai. Das imposanteste Wahrzeichen von Co To ist der etwa 100 m hoch gelegene Leuchtturm.

5

Con Dao - himmlische Ferien am Dam-Trau-Strand

Die ehemalige Gefängnisinsel glänzt mit traumhaft weißen Sandstränden und vielen weiteren Attraktionen.

Con Dao war einst eine Gefängnisinsel, von der es kein Entrinnen gab. Wunderschöne Strände und grüne Wälder prägen das Bild der Landschaft. Die Insel liegt in der Provinz Ba Ria-Vung Tau und beherbergt einen Nationalpark. Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten gehört der Van Son Tu Tempel. Es lohnt sich ein Ausflug zu den Nistplätzen der Meeresschildkröten nach Hon Bay Canh. Con Dao gehört zu den schönsten Inseln in Vietnams Süden. Die beste Reisezeit ist von März bis September bei 24 bis 29 °C. Von der Hafenstadt Vung Tau aus erreichst du die Insel mit der Fähre nach etwa 75 km. Mit der Fähre kommst du auch nach Ho Chi Minh City. Nirgendwo sonst in Vietnam leben so viele Einwohner auf einer vergleichbar großen Fläche wie in dieser Stadt. Die auch unter dem Namen Saigon bekannte Ortschaft bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die vietnamesische Notre-Dame-Basilica, Pagoden, die Chi Chi Tunnel aus der Zeit des Vietnamkriegs und den bunten Ben Thanh Markt.

6

Cu Lao Cham - Einige der schönsten Inseln in Vietnam

Die Cu Lao Cham-Inselgruppe zeichnet sich durch ihre biologische Vielfalt aus.

Zu den schönsten Inseln in Vietnam zählen die vor Hoi An. Die 8 Cu Lao Cham-Inseln gehören zu einem Biosphärenreservat der UNESCO und sind Teil des Cu Lao Cham Marine Parks. Sie zeichnen sich durch eine große biologische Vielfalt aus. Du entspannst dich an einem weißen Sandstrand und nimmst nach Belieben am umfangreichen Wassersportangebot teil. Dazu gehören Ausflüge mit dem Kajak, Drachen- und Gleitschirmfliegen, Tauchen und Wasserskiing. Im klaren Wasser beobachtest du beim Schnorcheln Fische, Hummer und Weichtiere. Du kannst eine 300 Jahre alte Pagode besichtigen und erliegst im Fischerdorf Huong dem ländlichen Charme Vietnams.

7

Binh Ba - Ferien auf der Hummerinsel

Auf Binh Ba kannst du sogar ein Dinner im Meer erleben und dabei den Sonnenuntergang genießen.

Nahe beim Festland befindet sich die Insel Binh Ba, die vor allem in den Monaten März bis September ideale Reisebedingungen bietet. Wegen ihres Reichtums an Meeresfrüchten bezeichnen die Einheimischen Binh Ba auch als Hummerinsel. Zur Insel gehört ein Korallenriff. Eine Attraktion ist das Speisen im Meer mit einer Schwimmweste.

8

Nam Du - Gruppe aus vier Inseln

Die Inselgruppe Nam Du besteht aus insgesamt 4 Inseln, wobei jede Insel ihren ganz eigenen Charme hat.

Die Inseln Mau, Dau, Lon und Ngang bilden zusammen die Inselgruppe Nam Du in der südlichen Provinz Kien Giang. Bei angenehmen Durchschnittstemperaturen von 29 Grad verbringst du hier am besten von Januar bis März beziehungsweise im September deine Ferien. Auf der Lon Insel sorgen besonders viele Kokospalmen für Schatten. Die Mau Insel beherbergt urige Fischerdörfer, die nahezu unberührte Dau Insel ist für ihre Korallenriffe bekannt und die Ngang Insel bildet das Hafenzentrum.

9

Hon Tre - Luxusinsel mit Vergnügungspark

Hon Tre ist auch unter dem Namen der Bambusinsel bekannt.

In Nha Trang liegt die Insel Hon Tre mit dem Vinpearl Land Nha Trang, einem der beliebtesten Vergnügungsparks in Vietnam. Der Ausblick auf das Meer ist fantastisch. Auf der Insel gibt es etliche Luxushotels.

10

Dao Yen - die Insel mit Doppelstrand

Doppelt hält besser! Auf Dao Yen gibt es einen Strand, den das türkisfarbene Wasser von beiden Seiten umgibt.

In der Provinz Khanh Hoa befindet sich Yen Island. Das Besondere ist ein Strandabschnitt, den zu beiden Seiten das azurblaue Wasser umspült. Eine Tradition auf der Insel stellt das Ernten der Vogelnester im März und im August dar. Von April bis Ende August ist es dort am schönsten.