Mount Cook
NZ.Mt Cook 1 Wanderer im Mount Cook Nationalpark Neuseeland
NZ_stargazing Mount Cook
NZ_Mountcooktrails
NZ_Mountcooknationalpark
Alle anzeigen

Überblick

Mount Cook ist Neuseelands höchster Berg und umgeben von 22 Gipfeln über 3.000 Metern Höhe. Der Mount Cook Nationalpark ist ein Eldorado für Alpinisten und bietet von Wanderungen über Skitouren bis hin zu Sternebeobachtungen alles was das Herz begehrt.
Dieses 700 Quadratkilometer große Reservat ist auch als Aoraki-Nationalpark bekannt. Hier befinden sich 19 Berge, die über 3000 m hoch sind, darunter der höchste Gipfel Neuseelands - der 3754 m hohe Mount Aoraki. Die unglaubliche Landschaft ist Teil des Southwest New Zealand World Heritage Area. Du kannst sie beim Bergsteigen, Wandern, Skifahren oder sogar während eines Rundfluges erkunden. Nicht zu versäumen solltest du den Tasman-Gletscher: Mit 27 km Länge und 3 km Breite ist dies der größte Gletscher des Landes - obwohl er in den letzten Jahren leider sehr schnell geschmolzen ist.

Highlights & Aktivitäten

  • beste Kletteregion Australasiens
  • wunderschöne Bergwanderungen, wie zum Beispiel der Red Tarns Track, Kea Point oder Hooker Valley Track mit faszinierenden Aussichten auf die Gletscher
  • Gletscherbesichtigungen
  • Skifahren auf dem Tasman, Murchison, Darwin und Bonney Gletscher
  • Bergsteigen auf die Gipfel Mt. tasman, Malte Brun, Elie de Beaumont, Sefton und La Perouse
  • Perfekter Ort zum Beobachten der Sterne

Idealer Aufenthalt

Der Nationalpark bietet viele Aktivitäten und Ausblicke. Für einen Besuch des Mount Cook Nationalparks solltest du daher mindestens 2 bis 3 Nächte in dieser Region einplanen.

Lokale Atmosphäre

Must-See
Aussichtspunkt
Seen & Flüsse
Naturschutzgebiet
Berge
Wasserfall
Nationalpark
Weltnaturerbe
Wandern & Trekking
Neuseeland

Mount Cook

Skitouren, Wanderungen, Sternebeobachtungen uvm.: Ein weiteres Outdoor-Highlight Neuseelands ist der Mount Cook mit über 3.000 m Höhe.
Ideal für
2-3 Nächte
Bewertung
4.7/5
NZ.Mt Cook 1 Wanderer im Mount Cook Nationalpark Neuseeland
NZ_stargazing Mount Cook
NZ_Mountcooktrails
NZ_Mountcooknationalpark
Alle anzeigen
Neuseeland

Mount Cook

Skitouren, Wanderungen, Sternebeobachtungen uvm.: Ein weiteres Outdoor-Highlight Neuseelands ist der Mount Cook mit über 3.000 m Höhe.
Ideal für
2-3 Nächte
Bewertung
4.7/5

Überblick

Mount Cook ist Neuseelands höchster Berg und umgeben von 22 Gipfeln über 3.000 Metern Höhe. Der Mount Cook Nationalpark ist ein Eldorado für Alpinisten und bietet von Wanderungen über Skitouren bis hin zu Sternebeobachtungen alles was das Herz begehrt.
Dieses 700 Quadratkilometer große Reservat ist auch als Aoraki-Nationalpark bekannt. Hier befinden sich 19 Berge, die über 3000 m hoch sind, darunter der höchste Gipfel Neuseelands - der 3754 m hohe Mount Aoraki. Die unglaubliche Landschaft ist Teil des Southwest New Zealand World Heritage Area. Du kannst sie beim Bergsteigen, Wandern, Skifahren oder sogar während eines Rundfluges erkunden. Nicht zu versäumen solltest du den Tasman-Gletscher: Mit 27 km Länge und 3 km Breite ist dies der größte Gletscher des Landes - obwohl er in den letzten Jahren leider sehr schnell geschmolzen ist.

Highlights & Aktivitäten

  • beste Kletteregion Australasiens
  • wunderschöne Bergwanderungen, wie zum Beispiel der Red Tarns Track, Kea Point oder Hooker Valley Track mit faszinierenden Aussichten auf die Gletscher
  • Gletscherbesichtigungen
  • Skifahren auf dem Tasman, Murchison, Darwin und Bonney Gletscher
  • Bergsteigen auf die Gipfel Mt. tasman, Malte Brun, Elie de Beaumont, Sefton und La Perouse
  • Perfekter Ort zum Beobachten der Sterne

Idealer Aufenthalt

Der Nationalpark bietet viele Aktivitäten und Ausblicke. Für einen Besuch des Mount Cook Nationalparks solltest du daher mindestens 2 bis 3 Nächte in dieser Region einplanen.

Lokale Atmosphäre

Must-See
Aussichtspunkt
Seen & Flüsse
Naturschutzgebiet
Berge
Wasserfall
Nationalpark
Weltnaturerbe
Wandern & Trekking

Beliebte Unterkünfte in Neuseeland

In unseren Reiseangeboten kannst du aus verschiedenen Hotelkategorien wählen. Dir stehen Standard, Permium und Luxusunterkünften zur Verfügung. Hier sind einige ausgewählte Beispiele.

Reisetipps

- Bergsteigern in den Wintermonaten zählt als Extremsportart - daher wird es nur gut trainierten und erfahrenern Kletterern empfohlen.

- Da sich das Wetter im Mount Cook Nationalpark schlagartig ändern kann, sollten Wanderer stets auf starke Regenfälle, Schnee und Windböen vorbereitet sein.

- Örtliche Guides können für Kletter-, Wander- und Skitouren gebucht werden.

- Als Bergsteiger benötigst du in diesem Gebiet zwar keine Genehmigung. Jedoch wird dazu geraten, im DOC-Besucherzentrum ein Anmeldeformular auszufüllen.

- Sowohl der Zugang zum Mount Cook Nationalpark als auch die Wanderwege sind kostenlos.

- Da der Nationalpark sehr abgeschieden liegt, wird eine Anreise mit einem eigenen PKW empfohlen.

Reisetipps

- Bergsteigern in den Wintermonaten zählt als Extremsportart - daher wird es nur gut trainierten und erfahrenern Kletterern empfohlen.

- Da sich das Wetter im Mount Cook Nationalpark schlagartig ändern kann, sollten Wanderer stets auf starke Regenfälle, Schnee und Windböen vorbereitet sein.

- Örtliche Guides können für Kletter-, Wander- und Skitouren gebucht werden.

- Als Bergsteiger benötigst du in diesem Gebiet zwar keine Genehmigung. Jedoch wird dazu geraten, im DOC-Besucherzentrum ein Anmeldeformular auszufüllen.

- Sowohl der Zugang zum Mount Cook Nationalpark als auch die Wanderwege sind kostenlos.

- Da der Nationalpark sehr abgeschieden liegt, wird eine Anreise mit einem eigenen PKW empfohlen.
NZ.Header Seegelboote im Hafen von Auckland
Fineway Magazin
Neuseeland: die Top 10 der schönsten Städte inklusive Reisetipps
Zum Magazinartikel
NZ.Coromandel Beach
Fineway Magazin
Neuseelands Nordinsel - Das solltest du nicht verpassen!
Zum Magazinartikel
NZ.Cathedral Cove Blick auf die Cathedral Cove
Fineway Magazin
Geheimtipp - Die Top 10 der schönsten Strände in Neuseeland
Zum Magazinartikel
Verwirkliche deinen Traum von Neuseeland.
Planung Starten

Beste Reisezeit für Mount Cook

Am besten reist du zwischen Mitte November und Ende März zum Mount Cook Nationalpark. In diesen Monaten findest du dort optimale Wanderbedingungen. In der Zeit von April bis Anfang November musst du vor Ort in höheren Lagen mit Schnee rechnen. Demzufolge sind viele Wanderwege nicht passierbar.
Südinsel
NZ.Klimatabelle Südinsel Desktop Klimatabelle für die Südinsel in Neuseeland
Hauptsaison - Angenehmen warme Temperatuen, gute Zeit für einen Badeurlaub und zum Wandern
Nebensaison - Die Temperaturen fallen und es fällt mehr Niederschlag, jedoch ist jetzt Skisaison

Mount Cook und Umgebung

So einfach geht's
Verschwende keine Zeit mehr mit stundenlanger Suche nach der perfekten Reise!
1
Beantworte 10 einfache Fragen
Abenteuer oder Strand? Apartment oder Luxus-Hotel? Du teilst uns online deinen Wünsche mit – schnell & einfach.
2
Maßgeschneidertes Angebot
Erhalte in nur drei Minuten ein maßgeschneidertes Angebot . Mit allem Drum und Dran. Direkt online.
3
Finetunen und buchen
Finalisiere dein persönliches Angebot mit unseren Travel Designern und buche anschließend direkt über die Plattform.
24/7 erreichbar, ohne endlose Telefonate
Individuell reisen ohne mehr zu zahlen
Kostenlose Planung, so oft du möchtest
Echtzeit Preisauskunft via Fineway Algorithmus
Flugtickets, Reiserouten, Guides – aus einer Hand
Reise direkt mit Travel Designer planen?
089 - 124 146 000
(Mo-Fr 09.00 - 19.00 Uhr)