LK.Löwenfelsen

Sri Lanka

Sigiriya

Löwenfelsen, Sigirija
Eine gigantische, in den Stein gehauene Löwentatze bewacht den Eingang zur alten Felsenfestung aus dem 5. Jahrhundert. Sigiriya - der Löwenfels - ragt auf einem 200 Meter hohen Magmablock aus der sattgrünen Landschaft empor. Der Besuchermagnet, der königlich auf der grünen Landschaft thront, ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten im kulturellen Dreieck Sri Lankas.

Doch nicht nur die gewaltige Erscheinung des Felsen ist beeindruckend, auch der anstrengende Aufstieg lohnt sich: dich erwartet ein grandioser 360-Grad-Blick das wünderschöne Umland.
Der 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannte Sigiryia ragt fast unwirklich aus den grünen Weiten Sri Lankas. So mächtig die geologische Erscheinung des sogenannten Härtlingsrückens aus Gneisen und Granit, so bewegt ist auch die Vergangenheit des Löwenfelsens.
Um seine Thronfolge zu sichern, ermordete der uneheliche Sohn Kassapa 473 n. Chr. seinen Vater König Dhatusena von Anuradhapura. Kassapa I. ließ aus Angst vor seinem Halbbruder Moggallana, der der rechtmäßige Thronfolger war, die Festung errichten. 491 besiegte ihn Moggallana aber schließlich und machte Anarudhapura wieder zur Hauptstadt der Insel.
Mönche zogen sich in späteren Jahrhunderten hierhin zurück, wovon Gebetshöhlen bis heute zeugen. Nachdem es lange Zeit an Bedeutung verlor, wurde es im 19. Jahrhundert wieder entdeckt und 1895 mit Restaurierungen und Ausgrabungen begonnen.
Lass dich von dieser geschichtsträchtigen Atmosphäre auf einer Wanderung in den Bann ziehen, die dich mit einem atemberaubenden Ausblick belohnen wird. Auch nicht ganz Schwindelfreie sollten diese kleine Herausforderung für den Panoramablick auf sich nehmen.
  • UNESCO Weltkulturerbe
  • Kultur
  • Historisch
  • Kunst
  • Religion
  • Wandern & Trekking

Ideale Aufenthaltsdauer

Für einen Besuch des Löwenfelsens solltest du 1 bis 2 Nächte in dieser Region einplanen.

Beste Reisezeit für Sigiriya

Am besten reist du zum Löwenfelsen Sirigiya in den Monaten Januar, Februar und März, wobei es in der Zeit von März bis Mitte Mai die wenigsten Regenschauer auf diesem Teil der Insel gibt. In den Monaten Oktober und November ist mit periodischen Windböen zu rechnen.
Hauptsaison
Nebensaison
  • jan
  • feb
  • mär
  • apr
  • mai
  • jun
  • jul
  • aug
  • sept
  • okt
  • nov
  • dez
  • jan
  • feb
  • mär
  • apr
  • mai
  • jun
  • jul
  • aug
  • sept
  • okt
  • nov
  • dez
Die beste Reisezeit für Rundreisen in Sri Lanka ist in den Monaten zwischen den Monsunen: von März bis Mai und von September bis Dezember. Der Südwestmonsun (Yala) sorgt zwischen Mitte Mai und Ende September für regnerische Stürme an der West- und Ostküste, während „Maha“, der Nordostmonsun, von Dezember bis März die Regenzeit im Norden und Nordosten der Insel bringt.
Alle Infos zur besten Reisezeit in Sri Lanka

Reisetipps für Sigiriya

- Der Eintrittspreis für Europäer zur Zitadelle beträgt 30 USD. Im Preis ist zudem der Eintritt für das nahe gelegene Museum enthalten.

- Für den Aufstieg müssen 1.200 Stufen erklommen werden. Dafür benötigt man ca. 2-3 Stunden.

- Der Abstieg verläuft zunächst wieder bis zum Plateau mit der Löwentreppe, von dort nimmt der ausgeschilderte Weg aber einen anderen Verlauf.

- Für den Besuch von Sigiriya sollte man wegen des steilen Aufstiegs und der vielen Sehenswürdigkeiten einen Vormittag einplanen, gutes Schuhwerk tragen und ausreichend Wasser mitnehmen.

- Es lohnt sich, am frühen Morgen zum Löwenfelsen aufzusteigen. Auf diese Weise entkommst du der brütenden Hitze und den Besucherströmen.



Highlights und Aktivitäten vor Ort

- Wandmalereien der Wolkenmädchen
- Plateau Spiegelgalerie
- steinerne Löwenpranken
- Fundamente des ehemaligen Palastes
- Plateau Löwenterrasse

Karte mit Sigiriya

  1. Home
  2. Reiseziele
  3. Indischer Subkontinent
  4. Sri Lanka
  5. Mitte und Südwestküste
  6. Highlights
  7. Sigiriya