Ho-Chi-Minh-City
VN.Saigon Der Blick von oben auf die Stadt Ho-Chi-Minh-City.
VN.Saigon Der Blick von oben auf die Stadt Ho-Chi-Minh-City.
VN.Saigon_Hotel_de_Ville Der Blick auf das Rathaus von Ho-Chi-Minh-City.
VN.Saigon_Kathedrale_Notre-Dame Der Blick auf die die Notre-Dame Kirche Vietnams.
VN.Saigon_Buu_Long_Pagode Der Blick auf die pompös vergoldeten Buu Long Pagode.
VN.Saigon_Ben-Than-Market Der Blick auf den Ben-Than-Market.
Alle anzeigen

Willkommen in Ho-Chi-Minh-City

Auch bekannt als: Saigon, Ho-Chi-Minh-Stadt, HCMC, HCM City, Thành phố Hồ Chí Minh
Prächtige alte Bauwerke aus der Kolonialzeit und hochmoderne Bürotürme, traditionelle südostasiatische Märkte und mondäne Shopping-Boulevards – das alles und noch mehr erwartet dich in Saigon. Die nördlich des Mekong-Deltas gelegene Stadt, die offiziell Ho-Chi-Minh-City heißt, ist der wirtschaftliche Motor Vietnams und wird dich mit ihrer unvergleichlichen Dynamik begeistern.
Einst war Saigon ein kleines Fischerdorf im Wald. Von einem Khmer-Volk in den ersten Jahrhunderten unserer Zeitrechnung gegründet, entwickelte sich der Ort ab dem 15. Jahrhundert zum wichtigen Umschlaghafen für Handelsschiffe aus Kambodscha, Malaysia, Indien und China. Vietnamesen drangen erst Ende des 17. Jahrhunderts in die Region vor und gaben der Siedlung den Namen Saigon. Im Jahr 1859 besetzte die französische Armee die Stadt und erklärte sie zur Hauptstadt der Kolonie Cochinchina. Mit ihren europäischen Bauwerken prägten die Franzosen den Charakter Saigons entscheidend mit. Die Stadt, die zur Zeit der Teilung Vietnams als Hauptstadt von Südvietnam fungierte, wurde im Juli 1976 mit der Wiedervereinigung der beiden vietnamesischen Staaten in Ho-Chi-Minh-City umbenannt. Seit der Wirtschaftsliberalisierung von 1986 hat sie sich zum Wirtschafts- und Finanzzentrum des Landes entwickelt. Sie verfügt über zahlreiche Bildungs- und Forschungsinstitute, ein renommiertes Opernhaus und etliche Museen. Neben buddhistischen Pagoden und Hindu-Tempeln gibt es hier auch Kirchen und Moscheen zu bewundern.

Ortsprofil

Ho-Chi-Minh-City bietet Reisenden besonders viel in diesen Kategorien:
Aktiv:Cruise, Water & Theme Parks
Geschichte:Architecture, Historical Site
Lokale Kultur:Local Food & Drinks, Local Markets
Natur:National Parks, Parks, River
Wildlife:Land Animals

Highlights & Aktivitäten

  • Ben-Thanh-Market: Schmuck, Kleidung, Souvenirs und vietnamesische Köstlichkeiten
  • Saigon Skydeck: spektakulärer Rundblick über die Stadt aus der 49. Etage des Bitexco Financial Tower
  • Jade Emperor Pagode: beeindruckender taoistischer Tempel und eines der Wahrzeichen von Saigon
  • Kathedrale Notre-Dame: imposante Basilika aus französischen Baumaterialien
  • Hauptpost: von Gustave Eiffel im französischen Kolonialstil entworfen
  • Wiedervereinigungspalast: eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt
  • Cholon: Vietnams größte Chinatown mit Thien Hau Tempel und Binh Tay Market

Idealer Aufenthalt

Die verrückte Metropole hat so einiges zu bieten, Tradition und Moderne verschmelzen hier wie an kaum einem anderen Ort. Nimm dir 2 bis 4 Tage Zeit in das verrückte Treiben einzutauchen und das ehemalige Saigon zu erkunden.

Lokale Atmosphäre

Urban & Lively
Stadt
Parks & Gärten
Seen & Flüsse
Historische Orte
Religion
Kulinarik
Familie
Museen
Vietnam

Ho-Chi-Minh-City

Einst als Saigon bekannt prägen die dynamische Metropole Ho-Chi-Minh-City historische Bauwerke aus der Kolonialzeit und hochmoderne Gebäudekomplexe von heute.
Ideal für
2-4 Tage
Bewertung
4.7/5
VN.Saigon Der Blick von oben auf die Stadt Ho-Chi-Minh-City.
VN.Saigon Der Blick von oben auf die Stadt Ho-Chi-Minh-City.
VN.Saigon_Hotel_de_Ville Der Blick auf das Rathaus von Ho-Chi-Minh-City.
VN.Saigon_Kathedrale_Notre-Dame Der Blick auf die die Notre-Dame Kirche Vietnams.
VN.Saigon_Buu_Long_Pagode Der Blick auf die pompös vergoldeten Buu Long Pagode.
VN.Saigon_Ben-Than-Market Der Blick auf den Ben-Than-Market.
Alle anzeigen
Vietnam

Ho-Chi-Minh-City

Einst als Saigon bekannt prägen die dynamische Metropole Ho-Chi-Minh-City historische Bauwerke aus der Kolonialzeit und hochmoderne Gebäudekomplexe von heute.
Ideal für
2-4 Tage
Bewertung
4.7/5

Willkommen in Ho-Chi-Minh-City

Auch bekannt als: Saigon, Ho-Chi-Minh-Stadt, HCMC, HCM City, Thành phố Hồ Chí Minh
Prächtige alte Bauwerke aus der Kolonialzeit und hochmoderne Bürotürme, traditionelle südostasiatische Märkte und mondäne Shopping-Boulevards – das alles und noch mehr erwartet dich in Saigon. Die nördlich des Mekong-Deltas gelegene Stadt, die offiziell Ho-Chi-Minh-City heißt, ist der wirtschaftliche Motor Vietnams und wird dich mit ihrer unvergleichlichen Dynamik begeistern.
Einst war Saigon ein kleines Fischerdorf im Wald. Von einem Khmer-Volk in den ersten Jahrhunderten unserer Zeitrechnung gegründet, entwickelte sich der Ort ab dem 15. Jahrhundert zum wichtigen Umschlaghafen für Handelsschiffe aus Kambodscha, Malaysia, Indien und China. Vietnamesen drangen erst Ende des 17. Jahrhunderts in die Region vor und gaben der Siedlung den Namen Saigon. Im Jahr 1859 besetzte die französische Armee die Stadt und erklärte sie zur Hauptstadt der Kolonie Cochinchina. Mit ihren europäischen Bauwerken prägten die Franzosen den Charakter Saigons entscheidend mit. Die Stadt, die zur Zeit der Teilung Vietnams als Hauptstadt von Südvietnam fungierte, wurde im Juli 1976 mit der Wiedervereinigung der beiden vietnamesischen Staaten in Ho-Chi-Minh-City umbenannt. Seit der Wirtschaftsliberalisierung von 1986 hat sie sich zum Wirtschafts- und Finanzzentrum des Landes entwickelt. Sie verfügt über zahlreiche Bildungs- und Forschungsinstitute, ein renommiertes Opernhaus und etliche Museen. Neben buddhistischen Pagoden und Hindu-Tempeln gibt es hier auch Kirchen und Moscheen zu bewundern.

Ortsprofil

Ho-Chi-Minh-City bietet Reisenden besonders viel in diesen Kategorien:
Aktiv:Cruise, Water & Theme Parks
Geschichte:Architecture, Historical Site
Lokale Kultur:Local Food & Drinks, Local Markets
Natur:National Parks, Parks, River
Wildlife:Land Animals

Highlights & Aktivitäten

  • Ben-Thanh-Market: Schmuck, Kleidung, Souvenirs und vietnamesische Köstlichkeiten
  • Saigon Skydeck: spektakulärer Rundblick über die Stadt aus der 49. Etage des Bitexco Financial Tower
  • Jade Emperor Pagode: beeindruckender taoistischer Tempel und eines der Wahrzeichen von Saigon
  • Kathedrale Notre-Dame: imposante Basilika aus französischen Baumaterialien
  • Hauptpost: von Gustave Eiffel im französischen Kolonialstil entworfen
  • Wiedervereinigungspalast: eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt
  • Cholon: Vietnams größte Chinatown mit Thien Hau Tempel und Binh Tay Market

Idealer Aufenthalt

Die verrückte Metropole hat so einiges zu bieten, Tradition und Moderne verschmelzen hier wie an kaum einem anderen Ort. Nimm dir 2 bis 4 Tage Zeit in das verrückte Treiben einzutauchen und das ehemalige Saigon zu erkunden.

Lokale Atmosphäre

Urban & Lively
Stadt
Parks & Gärten
Seen & Flüsse
Historische Orte
Religion
Kulinarik
Familie
Museen

Beliebte Unterkünfte in Vietnam

In unseren Reiseangeboten kannst du aus verschiedenen Hotelkategorien wählen. Dir stehen Standard, Permium und Luxusunterkünften zur Verfügung. Hier sind einige ausgewählte Beispiele.