Phu Quoc
VN.Phu_Quoc Der Blick auf einen grünen Küstenabschnitt der Insel Phu Quoc.
VN.Phu_Quoc Der Blick auf einen grünen Küstenabschnitt der Insel Phu Quoc.
VN.Phu_Quoc_Strände Der Blick auf einen unbelebten Strand mit zahlreichen Palmen, weißem Sand und klarem türkisblauem Wasser.
VN.Phu_Quoc_Strände_Wassersport Der Blick auf zwei bunte Kajaks am Strand.
VN.Phu_Quoc_Bai_Sao_Strand Der Blick auf einen mit weißen Liegestühlen gesäumten Strand zwischen Palmen und türkisblauem Wasser.
VN.Phu_Quoc_Ho_Quoc_Pagode Der Blick vom Land in Richtung Meer auf einen Tempel.
Alle anzeigen

Willkommen in Phu Quoc

Auch bekannt als: Phú Quốc
Die größte Insel Vietnams liegt 50 km vor der Südostküste im Golf von Thailand. Phu Quoc genießt zunehmend die Aufmerksamkeit ausländischer Gäste. Die langen, natürlichen Strände sowie das grüne, fruchtbare Binnenland machen sie zu einem Idyll. Der Hauptort Duong Dong der 70.000 Einwohner starken Insel befindet sich an der Westküste.
Die hohe Attraktivität von Phu Quoc hat in den letzten Jahren zu einer Verbesserung der Infrastruktur beigetragen. Waren früher nur Anreisen per Tragflügelboot oder Kleinflugzeug möglich, gibt es mittlerweile einen internationalen Flughafen. Trotzdem hat sich Phu Quoc das liebenswerte Erscheinungsbild bewahrt. Viele Bewohner leben nach wie vor von der Landwirtschaft, vom Pfefferanbau und dem Fischfang. Ein im Jahr 2001 gegründeter Nationalpark erstreckt sich auf 70 % der Landfläche und sorgt dafür, dass der Primärwald bestehen bleibt. Nur wenige Straßen durchschneiden ihn. Abschnittsweise besteht nach wie vor keine Asphaltierung, was aber manche Motorradfahrer gerade reizt. Mittlerweile haben sich mehr und mehr Hotels in zum Teil spektakulären Lagen angesiedelt. Sie erlauben einen direkten Strandzugang und bieten Ruheoasen. Nach wie vor herrscht ein rustikales und romantisches Ambiente vor. Luxusresorts bilden die Ausnahme. Im Nordwesten und Süden von Phu Quoc existieren exzellente Tauch- und Schnorchelreviere. Reiseveranstalter bieten Kurse an. In einfachen Lokalen ist Seafood vorherrschend. In den Haupttouristenregionen wird auch die internationale Küche serviert.

Ortsprofil

Phu Quoc bietet Reisenden besonders viel in diesen Kategorien:
Aktiv:Cruise, Diving, Hiking, Kayaking, Mountain Biking, Quad & Bikes, Snorkeling
Strand:Beach Quality, Swim Beach
Geschichte:Historical Site
Lokale Kultur:Agriculture, Local Food & Drinks, Local Markets
Natur:Forest, Islands, Jungle, National Parks, Waterfalls

Highlights & Aktivitäten

  • Teilnahme an einem Ausflug zum Tauchen, Schnorcheln oder Fischen
  • Am Strand entspannen und baden
  • Die Fabriken besichtigen, die die angeblich weltbeste Fischsauce herstellen
  • Den weißsandigen Strand Bai Sao an der Ostseite besuchen
  • Eines der traditionellen Seafood-Gerichte genießen
  • An einer Bootstour auf dem Cua Can Fluss teilnehmen
  • Erkundung der Anlage „Coconut Tree Prison“, einem ehemaligen Gefängnis

Idealer Aufenthalt

Auf der Trauminsel könnte man eigentlich beliebig viel Zeit verbringen! Phou Quoc verspricht mit seinen weißen Sandstränden und dichtem Dschungel ultimative Erholung. Da es neben Sonnenbaden noch alle möglichen anderen Beschäftigungen, wie Mountainbiken, Tauchen oder Nachtmarkt-besuche gibt, empfehlen wir 3 bis 7 Tage auf der Insel zu verbringen.

Lokale Atmosphäre

Quiet & Peaceful
Must-See
Insel
Strand
Baden
Wassersport
Entspannung
Nationalpark
Kulinarik
Vietnam

Phu Quoc

Die Insel Phu Quoc bietet seinen Besuchern inmitten grüner Naturkulisse noch teils unberührte Strände mit türkisblauem Wasser zum Entspannen.
Ideal für
3-7 Tage
Bewertung
4.3/5
VN.Phu_Quoc Der Blick auf einen grünen Küstenabschnitt der Insel Phu Quoc.
VN.Phu_Quoc Der Blick auf einen grünen Küstenabschnitt der Insel Phu Quoc.
VN.Phu_Quoc_Strände Der Blick auf einen unbelebten Strand mit zahlreichen Palmen, weißem Sand und klarem türkisblauem Wasser.
VN.Phu_Quoc_Strände_Wassersport Der Blick auf zwei bunte Kajaks am Strand.
VN.Phu_Quoc_Bai_Sao_Strand Der Blick auf einen mit weißen Liegestühlen gesäumten Strand zwischen Palmen und türkisblauem Wasser.
VN.Phu_Quoc_Ho_Quoc_Pagode Der Blick vom Land in Richtung Meer auf einen Tempel.
Alle anzeigen
Vietnam

Phu Quoc

Die Insel Phu Quoc bietet seinen Besuchern inmitten grüner Naturkulisse noch teils unberührte Strände mit türkisblauem Wasser zum Entspannen.
Ideal für
3-7 Tage
Bewertung
4.3/5

Willkommen in Phu Quoc

Auch bekannt als: Phú Quốc
Die größte Insel Vietnams liegt 50 km vor der Südostküste im Golf von Thailand. Phu Quoc genießt zunehmend die Aufmerksamkeit ausländischer Gäste. Die langen, natürlichen Strände sowie das grüne, fruchtbare Binnenland machen sie zu einem Idyll. Der Hauptort Duong Dong der 70.000 Einwohner starken Insel befindet sich an der Westküste.
Die hohe Attraktivität von Phu Quoc hat in den letzten Jahren zu einer Verbesserung der Infrastruktur beigetragen. Waren früher nur Anreisen per Tragflügelboot oder Kleinflugzeug möglich, gibt es mittlerweile einen internationalen Flughafen. Trotzdem hat sich Phu Quoc das liebenswerte Erscheinungsbild bewahrt. Viele Bewohner leben nach wie vor von der Landwirtschaft, vom Pfefferanbau und dem Fischfang. Ein im Jahr 2001 gegründeter Nationalpark erstreckt sich auf 70 % der Landfläche und sorgt dafür, dass der Primärwald bestehen bleibt. Nur wenige Straßen durchschneiden ihn. Abschnittsweise besteht nach wie vor keine Asphaltierung, was aber manche Motorradfahrer gerade reizt. Mittlerweile haben sich mehr und mehr Hotels in zum Teil spektakulären Lagen angesiedelt. Sie erlauben einen direkten Strandzugang und bieten Ruheoasen. Nach wie vor herrscht ein rustikales und romantisches Ambiente vor. Luxusresorts bilden die Ausnahme. Im Nordwesten und Süden von Phu Quoc existieren exzellente Tauch- und Schnorchelreviere. Reiseveranstalter bieten Kurse an. In einfachen Lokalen ist Seafood vorherrschend. In den Haupttouristenregionen wird auch die internationale Küche serviert.

Ortsprofil

Phu Quoc bietet Reisenden besonders viel in diesen Kategorien:
Aktiv:Cruise, Diving, Hiking, Kayaking, Mountain Biking, Quad & Bikes, Snorkeling
Strand:Beach Quality, Swim Beach
Geschichte:Historical Site
Lokale Kultur:Agriculture, Local Food & Drinks, Local Markets
Natur:Forest, Islands, Jungle, National Parks, Waterfalls

Highlights & Aktivitäten

  • Teilnahme an einem Ausflug zum Tauchen, Schnorcheln oder Fischen
  • Am Strand entspannen und baden
  • Die Fabriken besichtigen, die die angeblich weltbeste Fischsauce herstellen
  • Den weißsandigen Strand Bai Sao an der Ostseite besuchen
  • Eines der traditionellen Seafood-Gerichte genießen
  • An einer Bootstour auf dem Cua Can Fluss teilnehmen
  • Erkundung der Anlage „Coconut Tree Prison“, einem ehemaligen Gefängnis

Idealer Aufenthalt

Auf der Trauminsel könnte man eigentlich beliebig viel Zeit verbringen! Phou Quoc verspricht mit seinen weißen Sandstränden und dichtem Dschungel ultimative Erholung. Da es neben Sonnenbaden noch alle möglichen anderen Beschäftigungen, wie Mountainbiken, Tauchen oder Nachtmarkt-besuche gibt, empfehlen wir 3 bis 7 Tage auf der Insel zu verbringen.

Lokale Atmosphäre

Quiet & Peaceful
Must-See
Insel
Strand
Baden
Wassersport
Entspannung
Nationalpark
Kulinarik

Beliebte Unterkünfte in Vietnam

In unseren Reiseangeboten kannst du aus verschiedenen Hotelkategorien wählen. Dir stehen Standard, Permium und Luxusunterkünften zur Verfügung. Hier sind einige ausgewählte Beispiele.
premium
The Chi Boutique Hotel
Hanoi